Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Falsche Polizisten erbeuten 38.000 Euro
Hannover Aus der Stadt Falsche Polizisten erbeuten 38.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 20.10.2017
Von Tobias Morchner
Symbolbild. Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

Die Unbekannten riefen die Frau am Donnerstag an und berichteten von einem angeblichen Einbruch in der Nachbarschaft. Sie brachten die Seniorin schließlich dazu, den angeblichen Beamten ihr Bargeld und ihren Schmuck im Wert von 38 000 Euro auszuhändigen. Wie mit dem angeblichen Polizisten „Herrn Lehmann“ besprochen, deponierte sie die Beute vor dem Mehrfamilienhaus in der Eichstraße, in dem sie lebt. Erst als die Tasche mit den Wertgegenständen abgeholt worden war, erkannte die Seniorin den Betrug und verständigte die Polizei.

Bei 13 weiteren Anrufen im Stadtgebiet am Mittwoch und Donnerstag, bei den sich die Anrufer ebenfalls als Polizisten ausgaben, gingen die Betrüger leer aus. Die Polizei sucht Zeugen zu den Vorfällen. Hinweise nimmt die Kripo unter (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Die Ermittler raten erneut zur Vorsicht bei Anrufen von angeblichen Kollegen. In keinem Fall sollten die Angerufenen auf Geldforderungen eingehen oder ihre Wertgegenstände übergeben. Bei dem geringsten Zweifel sollte die örtliche Dienststelle oder die Leitstelle der Polizei über den Notruf 110 kontaktiert werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Geologen aus Hannover hatten nicht damit zu rechnen gewagt. Bei einer Expedition an der Nordspitze Kanadas haben die Forscher jetzt Belege für die Existenz eines arktischen Ur-Meeres entdeckt. „Das ist ein sehr großer Glücksfall. Wir haben tatsächlich etwas in der Hand“, berichtet Expeditionsleiter Karsten Piepjohn.

Bärbel Hilbig 20.10.2017
Aus der Stadt Behinderungen im Feierabendverkehr - Drei Verletzte bei Unfall auf Messeschnellweg

Bei einem Unfall auf dem Messeschnellweg sind am Freitagnachmittag drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Fast zwei Stunden blieb der Schnellweg gesperrt, es kam zu kilometerlangen Staus und Behinderungen im Feierabendverkehr.

Der Herbst ist da. Doch das ist kein Grund, dem Sommer nachzutrauern. Schließlich bringt diese Jahreszeit ihre ganz besonderen Reize mit. Wir haben 21 Tipps für den Herbst in Hannover gesammelt. 

20.10.2017