Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Fanhilfe kritisiert Stadionverbote

Niedersachsenderby Fanhilfe kritisiert Stadionverbote

Einen Tag nach der Veröffentlichung des Abschlussberichts der Polizei zu den Ermittlungen rund um das Niedersachsenderby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig im November 2013 hat sich jetzt die "Fanhilfe Hannover" zu Wort gemeldet.

Voriger Artikel
Auf einen Glühwein mit Christian Wulff
Nächster Artikel
D-Linie soll 47 Milionen Euro kosten
Quelle: dpa

Hannover. Die Organisation, die aus der Ultra-Szene hervorgegangen ist und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, „die Rechte von Zuschauern von Fußballspielen zu wahren", kritisiert das Verhalten der Behörden. Nicht ein Tatverdächtiger aus der Fanszene von Hannover 96 sei bisher rechtskräftig verurteilt worden. Der Fanhilfe lägen vielmehr Informationen vor, „dass zahlreiche erhobene Tatvorwürfe sich nicht bestätigt haben und die Ermittlungen bereits eingestellt worden sind", heißt es in der Mitteilung.

 

Vor diesem Hintergrund kritisiert die Fanhilfe die vom Verein verhängten 14 Stadionverbote im Zusammenhang mit dem Derby. Unverständnis äußerte die Organisation über die Äußerungen der Polizei, die Ermittlungen und die Einleitung von 272 Strafverfahren habe zur Abkehr der aktiven Fanszene von den Spielen der ersten Mannschaft geführt. „Es ist uns schleierhaft, wie man seitens der Polizei ernsthaft annehmen kann, dass die bloße Einleitung von Ermittlungsverfahren gegen bisher ausschließlich Tatverdächtige dazu geführt haben soll", erklärt Florian Meyer von der Fanhilfe. Vielmehr sei der jahrelange Streit zwischen Vereinsführung und der aktiven Fanszene der Grund für das Fernbleiben von den Spielen der ersten Mannschaft.

tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
272 Strafverfahren nach Niedersachsen-Derby

Fast ein Jahr ist es her, dass Eintracht Braunschweig und Hannover 96 nach 37 Jahren in der Bundesliga wieder aufeinandertrafen. Deim Derby war es zu Ausschreitungen und Straftaten gekommen. 272 Strafverfahren sind nun das Ergebnis der Ermittlungen.

mehr
Mehr zum Artikel
Ausschreitungen bei 96-Amateuren
Foto: Rund um die Regionalligapartie zwischen Hannover 96 und VfB Lübeck kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei musste eingreifen.

Bei Ausschreitungen während der Regionalligapartie zwischen den Amateuren von Hannover 96 und dem VfB Lübeck ist am Sonnabend ein Polizist leicht verletzt worden, als ein VfB-Fan nach Ende des Spiels einen Böller neben ihm zündete.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Martin Schulz spricht am Kröpcke

Endspurt im Wahlkampf. SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz spricht in Hannover am Kröpcke.