Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt ESC-Kandidatin Jamie-Lee wird 18 Jahre alt
Hannover Aus der Stadt ESC-Kandidatin Jamie-Lee wird 18 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 16.03.2016
Die deutsche Hoffnung für den Eurovision Song Contest wird am Freitag volljährig.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Mit tausenden Fans in der Messehalle und einigen Millionen Fernsehzuschauern ist das zudem quasi die Generalprobe für ihren Auftritt beim ESC-Finale am 14. Mai in Stockholm. Bei der Show werden auch Musikgrößen wie Xavier Naidoo, Sarah Connor und Udo Lindenberg auftreten, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. In der Heimat von Jamie-Lee Kriewitz wird aber schon pünktlich an diesem Freitag der Geburtstag gefeiert.

Zur Galerie
Eine 17-jährige Schülerin aus Springe wird Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten: Jamie-Lee Kriewitz gewann den deutschen ESC-Vorentscheid. Sehen Sie hier die schönsten Bilder der Show "Unser Lied für Stockholm".

Ihre Mitschüler von der Eugen Reintjes Schule in Hameln haben etwas zu ihrem Geburtstag vorbereitet und Plakate gemalt, sagte Schulleiter Johannes Stolle: "Wir wollen ihr zu ihrem Geburtstag eine Freude machen, aber sie will eigentlich überhaupt keine Aufmerksamkeit. Sie ist ruhig, authentisch, natürlich und sehr bescheiden."

Regelmäßig zur Schule geht sie nicht mehr. Sie ist zurzeit vom Unterricht befreit. "Sie ist gerade gedanklich mehr beim Singen als bei der Schule. Wenn sie da ist, macht sie den Unterricht mit, so gut es geht, aber sie setzt auf eine Wiederholung des Schuljahrs", sagte Stolle. Vom Bürgermeister in ihrem Heimatort Bennigsen bekommt Jamie-Lee Kriewitz am Freitag ein Geburtstagsschreiben, wie eine Sprecherin sagte. Was die ESC-Kandidatin selbst an ihrem Geburtstag macht, konnte ihr Management zunächst nicht sagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Nordmannpassage nahe dem Steintorplatz sollen künftig höhere Häuser gebaut werden können. Die Stadt ändert den Bebauungsplan und lässt bis zu sechsgeschossige Gebäude zu. Der aktuelle Plan sieht lediglich Häuser mit zwei Etagen vor.

Andreas Schinkel 19.03.2016

Für die Hauptbeschuldigten eines Brandanschlages auf eine Asylunterkunft im Weserbergland, bei der nur durch viel Glück keine Menschen verletzt wurden, hat die Verteidigung milde Strafen verlangt. Die zwei seien betrunken gewesen und hätte die Tat gestanden.

16.03.2016
Aus der Stadt Hinterhof-Destillerie in der Nordstadt - So schmeckt der Hannover-Gin

Joerma Biernath betreibt eine Hinterhof-Destillerie in der Nordstadt. Dort stellt er seinen Hannover-Gin her. Sein besonderer Kirsch-Gin soll sogar richtig gesund sein.

Andreas Schinkel 19.03.2016
Anzeige