Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Fernsehempfang bleibt in Hannover stellenweise gestört

ARD-Empfang Fernsehempfang bleibt in Hannover stellenweise gestört

In vielen Haushalten läuft „Das Erste“ im analogen Kabelfernsehen weiterhin nur mit krisseligen, verrauschten Bildern. Selbst mit einem vierfach abgeschirmten Antennenkabel gebe es keine Besserung, berichtet eine HAZ-Leserin aus dem Stadtteil Buchholz. „Ich fühle mich verschaukelt.“

Voriger Artikel
Kerkow-Weil wird endlich FH-Präsidentin
Nächster Artikel
Kein Fahrverbot für betrunkenen Radler

Möglicherweise sind veraltete, „unter Putz“ verlegte Kabel auch ein Problem

Quelle: HAZ

Hannover. Fachleute von Kabel Deutschland und der Landesmedienanstalt hatten den Kabel-Kunden mit Empfangsproblemen geraten, ein mindestens doppelt abgeschirmtes Antennenkabel der Klasse A zu kaufen. Damit lasse sich die Störung des ARD-Programms durch den neuerdings auf derselben Frequenz ausgestrahlten Digitalradiobetrieb beheben. Nicht überall scheint das aber zu helfen.

In vielen Fällen könnten veraltete Leitungen innerhalb der Häuser das Problem sein, vermutet man bei der Bundesnetzagentur in Bonn, die für die Frequenzzuteilung verantwortlich ist. Für die betroffenen Kabel-TV-Kunden ist das kein Trost. Die häufig unter Putz verlegten Antennenkabel vom Keller bis zum Dach in den Gebäuden auszutauschen dürfte oft sehr teuer werden.

Einen Überblick über das Ausmaß der Störungen hat offenbar niemand. Auch Kabel Deutschland hat dazu nach Angaben einer Sprecherin in Hannover keine Zahlen. Allerdings gebe es dasselbe Problem auch in Bremen und Hamburg.

Viele Kunden hatten moniert, dass sie nicht vorab über mögliche Probleme wegen der Frequenzüberschneidung aufgeklärt wurden. Sie rätselten tagelang über ihren schlechten ARD-Empfang, während alle anderen Sender wie gewohnt funktionierten.

Diese Alternativen gibt es zum analogen Kabelfernsehen:

Digitalkabel: Kabel Deutschland bietet für Neukunden ohnehin nur noch den digitalen TV-Empfang an. Analogkunden können umschwenken. Nach Angaben des Unternehmens kostet das für Kunden mit Einzelanschluss 17,90 Euro im Monat inklusive des zusätzlich benötigen Digitalempfangsgeräts. Kunden, deren Kabelgebühr in der Miete enthalten ist, zahlen für den Digitalempfang monatlich 2,90 Euro mehr als bisher. Ein Receiver lässt sich bei Kabel Deutschland für zusätzlich drei Euro im Monat mieten. Empfangsboxen gibt es aber auch im Elektronikhandel. Über Digitalkabel gibt es dreimal so viele Fernsehprogramme wie analog.

Digitalantenne: Schon für Preise ab 30 Euro bietet der Elektronikhandel Empfangsgeräte für das digitale Antennenfernsehen DVB-T. Entsprechende Zimmerantennen kosten von zehn Euro an aufwärts. Zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht. Über DVB-T lassen sich in Hannover 24 Sender empfangen.

Satellitenempfang: Mit Parabolantenne am Haus und entsprechendem Digitalreceiver lassen sich mehr als 1000 Sender auf den Fernsehschirm holen. An Kosten sollte man ein paar Hundert Euro einplanen, sie variieren je nach Modell und Aufwand, der für die Montage der Antenne betrieben werden muss.

Internetfernsehen: Voraussetzung ist ein Internetanschluss mit einer Übertragungsrate von mindestens 16 Megabit pro Sekunde. Im Stadtgebiet Hannovers bietet die Deutsche Telekom vielerorts 50 Megabit an. Ihr TV-Angebot „Entertain“ umfasst rund 70 Sender. Die Preisgestaltung ist kompliziert.

Helmuth Klausing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analoges Kabelfernsehen
Foto: Fernseher und Kabel

Der Ärger über die Störungen im analogen Kabelfernsehen in Hannover nimmt kein Ende. Viele HAZ-Leser sehen unverschuldet hohe Ausgaben auf sich zukommen, da vielerorts auch die komplette Hausverkabelung ausgetauscht werden müsste, um die Probleme zu beheben.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.