Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Ferres und Maschmeyer teilen Villa mit Flüchtlingen

Prominente helfen Ferres und Maschmeyer teilen Villa mit Flüchtlingen

Seit zehn Wochen wohnen zwei Flüchtlingsfamilien in der Villa von Schauspielerin Veronica Ferres (50) und ihrem Mann, dem Unternehmer Carsten Maschmeyer (56), in Hannover. Maschmeyer nannte die Erfahrung des Zusammenwohnens "unendlich kostbar". Das Paar hat seinen Lebensmittelpunkt indes in München.

Voriger Artikel
Schüler unzufrieden mit Bedingungen an BBS
Nächster Artikel
Theaterstücke für Familien in der Adventszeit

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer teilen sich ihr Zuhause mit zwei Flüchtlingsfamilien. 

Quelle: privat/Maschmeyer/dpa

Hannover. "Da in meinem Haus in Hannover seit längerer Zeit die Kinderzimmer ungenutzt leer stehen, haben wir uns entschieden, Kriegsflüchtlingen Unterkunft zu gewähren", sagte Maschmeyer der "Bild"-Zeitung. Alle lebten unter einem Dach, mit gemeinsamem Wohnzimmer und gemeinsamer Küche, berichtet die Zeitung. Ferres und Maschmeyer haben ihren Wahlheimat jedoch in München.

Schauspieler Til Schweiger hat's vorgemacht, nun folgen immer mehr Promis seinem Beispiel: In Deutschland prägen die Stars nicht nur mediale Flüchtlingsdebatten, viele packen auch richtig mit an. Welche Promis sich wirklich engagieren, sehen Sie in der folgenden Bildergalerie.

Zur Bildergalerie

Die beiden Männer flohen dem Bericht zufolge zu Fuß beziehungsweise per Schiff und holten ihre Frauen und die insgesamt fünf Kinder nach, nachdem sie in Deutschland als Bürgerkriegsflüchtlinge anerkannt wurden. Wer gehört und gesehen habe, was diese Flüchtlinge erlebt hätten, "der wird sehr bescheiden und dankbar für das Leben, das wir Deutsche hier in unserem Land in Sicherheit und mit seinen großartigen Chancen führen dürfen", sagte Ferres.

Nach zehn Wochen unter einem Dach sei jetzt für die erste Familie eine eigene Wohnung gefunden worden, bald solle auch die zweite ein neues Zuhause haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Wertvoller Abendmahlskelch kommt ins Historische Museum

Einst hatte er seinen Platz in Hannovers Garnisonkirche: Der wertvolle Abendmahlskelch aus dem 17. Jahrhundert ist eine stadtgeschichtliche Preziose. Jetzt wurde er dem Historischen Museum übergeben.