Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auto brennt – Feuer greift auf drei Fahrzeuge über
Hannover Aus der Stadt Auto brennt – Feuer greift auf drei Fahrzeuge über
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 29.01.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Vier Fahrzeuge in Kleefeld in Flammen: Ein Auto hat am frühen Samstagmorgen im hannoverschen Stadtteil Kleefeld aus noch unbekannter Ursache angefangen zu brennen. Ersten Informationen zufolge griff das Feuer daraufhin auf drei weitere daneben geparkte Fahrzeuge in der Kleestraße Höhe Kapellenstraße über. 

Eine 73-jährige Anwohnerin hatte gegen 04:50 Uhr laute Knallgeräusche aus Richtung der Straße gehört, anschließend Flammenschein gesehen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Trotz des schnellen und massiven Einsatzes von Wasser und Löschschaum gelang es den Einsatzkräften nicht mehr, das nahezu vollständige Ausbrennen der Fahrzeuge (Citroen Berlingo, Mercedes C200, Peugeot 206 und VW Passat) zu verhindern.

Warum das Auto anfing zu brennen, war zunächst unklar. Bislang gebe es laut Polizei keine Hinweise auf eine Straftat. Ein technischer Defekt könne nicht ausgeschlossen werden.

Erst am Freitagabend hatte in Linden-Nord ein Auto während der Fahrt Feuer gefangen und war daraufhin komplett ausgebrannt. Auch in diesem Zuammenhang wurde drei weitere Fahrzeuge durch die Flammen beschädigt. 

ewo/r.

In einer Kampfabstimmung hat sich der 30-jährige Maximilian Oppelt gegen seinen Kontrahenten, den 74-jährigen Wilfried Lorenz durchgesetzt: Der Ratsherr tritt bei der Bundestagswahl im September für die CDU an. Er bekam 124 Stimmen, Lorenz 42.

Simon Benne 31.01.2017

147 Teilnehmer machen am Wochenende beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Hannover mit. Das ist Rekord. Besonders ist überdies: Auf Regionalebene tritt nicht nur die Elite an. Es wird auch Breitenförderung betrieben. Die Harfen sind ein gutes Beispiel dafür.

Jutta Rinas 31.01.2017

Hannovers CDU hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erneut als Kandidatin für den Wahlkreis Hannover-Nord bei der Bundestagswahl nominiert. Sie erhielt 72 von 74 Stimmen.

Simon Benne 31.01.2017
Anzeige