Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mann bei Verpuffung leicht verletzt
Hannover Aus der Stadt Mann bei Verpuffung leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 21.03.2016
Anzeige
Hannover

Nach Informationen der Feuerwehr war der Brand gegen 11.30 Uhr in einem Labor im Erdgeschoss des Gebäudes an der Hans-Böckler-Allee ausgebrochen, als die Mitarbeiter eine Routineuntersuchung an Tierfutter durchführten. "Dabei entstanden brennbare Gase, die sich entzündeten", sagte Feuerwehrsprecher Michael Hintz. Die Flammen griffen dann auf eine Abzugsanlage in dem Gebäude über.

Einer der Mitarbeiter atmete nach Informationen der Feuerwehr Rauch ein, wurde dadurch aber nur leicht verletzt. Er und seine Kollegen verlißen kurz nach dem Ausbruch des Feuers zügig das Gebäude und brachten sich in Sicherheit. Die Einsatzkräfte, die kurz darauf an der TiHo eintrafen, schafften es schnell, das Feuer mit einem Pulverlöscher zu ersticken. Die Flammen in der Abzugsanlage wurden mit mit Kohlenstoffdioxid gelöscht, das die Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter von Außen in das Belüftungssystem des Gebäudes einleitete.

Gegen 12.45 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Hans-Böckler-Allee wieder für den verkehr freigegeben werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Unfälle hat sich im Bereich der Polizeidirektion Hannover im Jahr 2015 erhöht, die Zahl der schweren Unfälle ist allerdings zurückgegangen. Diese Bilanz haben Polizeipräsident Volker Kluwe und Uwe Lange, Leiter des Dezernats für Einsatz und Verkehr, am Freitag gezogen.

18.03.2016

Der Kinderarzt, der auch an der MHH arbeitete und einen Jungen in Garbsen entführt und missbrauchte, geht eine Woche nach seiner Verurteilung zu einer langen Gefängnisstrafe und Sicherungsverwahrung gegen das Urteil vor. Das Gericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der Mann 21 Jungen sexuell missbraucht hat.

18.03.2016

Ein massiver Gehölzschnitt am Mittellandkanal durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung bleibt offenbar ohne Konsequenzen. Am Kanal sieht es nun an vielen Stellen kahl und trostlos aus. Die Kritik an dem Vorgehen ist bisher verpufft.

21.03.2016
Anzeige