Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feuerwehr Hannover löscht jetzt auch bei Conti
Hannover Aus der Stadt Feuerwehr Hannover löscht jetzt auch bei Conti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 18.08.2011
Gerhard Wente (2. von links) übergibt an OB Stephan Weil und Feuerwehrchef Claus Lange. Quelle: Heusel
Anzeige
Hannover

An den Standorten Stöcken, Vinnhorst und Vahrenwald wird künftig die Feuerwehr Hannover für die Brandbekämpfung zuständig sein und nicht mehr die Conti-Werksfeuerwehr. „Wir werden uns in den Werken auf den präventiven Brandschutz konzentrieren“, sagte Heinz-Gerhard Wente vom Vorstand der Conti. Insgesamt 21 Mitarbeiter der Werksfeuerwehr wechseln schrittweise zur Berufsfeuerwehr, die zusätzlichen Personal- und Sachkosten übernimmt die Conti. Zudem spendiert der Reifenhersteller der städtischen Feuerwehr eine neue Hauptwache nahe dem Vahrenwalder Werk. Für zehn Millionen Euro entsteht auf einem Grundstück an der Ecke Weidendamm/Kopernikusstraße, das derzeit noch der Bahn gehört, die neue Rettungswache. Im Juli 2014 soll das Gebäude fertiggestellt sein.

„Für die Stadt hat die Kooperation deutliche Vorteile“, sagt Oberbürgermeister Stephan Weil. Denn die alte Hauptfeuerwache am Goetheplatz sei schon in die Jahre gekommen und sanierungsbedürftig. „Die Wache ist noch für Pferdefuhrwerke ausgelegt“, meint Hannovers Feuerwehrchef Claus Lange. Der Oberbürgermeister kündigt an, das Grundstück der alten Wache in der Calenberger Neustadt „entwickeln“ zu wollen, sodass dort Wohnhäuser entstehen können.

26.000 Quadratmeter umfasst das Gelände für die neue Wache in Vahrenwald. „Wir haben die Möglichkeit zur Erweiterung einkalkuliert“, sagt Weil, denn irgendwann werde vielleicht auch die regionale Leitstelle der Feuerwehr Hannover dort untergebracht. Die soll zunächst am Goetheplatz bleiben, denn ein Umzug würde wohl weitere zehn Millionen Euro kosten, vermutet Feuerwehrchef Lange.

Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Sommerfest des Instituts der Norddeutschen Wirtschaft im Wilhelm-Busch-Museum feiern 700 Gäste aus Politik und Wirtschaft – und machen Musik.

18.08.2011

Die neue Präsidentin der Fachhochschule Hannover, Prof. Rosemarie Kerkow-Weil, will die Stärken der zweitgrößten Hochschule der Stadt besser vermarkten – und bekennt sich zu Studiengebühren.

Juliane Kaune 18.08.2011

Ein schwerer Unfall in der Badenstedter Skaterhalle „The Yard“, bei dem ein 15-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde, hat jetzt ein strafrechtliches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft hat die Betreiber der Anlage wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt.

Sonja Fröhlich 18.08.2011
Anzeige