Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Entwarnung nach Einsatz am Henriettenstift
Hannover Aus der Stadt Entwarnung nach Einsatz am Henriettenstift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 16.06.2017
Die Feuerwehr wurde zu einem möglichen Giftstoffaustritt im Henriettenstift gerufen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Laut einer erster Meldung sei es gegen 13 Uhr im Henriettenstift möglicherweise zu einem Austritt giftiger Stoffe gekommen. Mitarbeiter der Krankenhausküche hatten "einen starken Geruch wahrgenommen" und die Retter alarmiert, sagte Feuerwehrsprecher Gianni Hilliger.

Doch vor Ort konnte relativ schnell Entwarnung gegeben werden. Das Kühlaggregat eines Kühlschranks hatte ein Leck und verlor Kühlmittel. "Wir haben den betroffenen Bereich im Untergeschoss belüftet", sagt Hilliger. Patienten seien nicht zu Schaden gekommen, lediglich das Küchenpersonal musste für die Dauer des Einsatzes den betroffenen Bereich verlassen.

pah

Pünktlich zu einem sommerlichen Wochenende wird das Hainhölzer Bad wieder geöffnet. Nach Angaben der Stadt hat sich die Wasserqualität wieder normalisiert. Das Bad war wegen Verunreinigungen im Wasser vor einer Woche geschlossen worden.

16.06.2017

Angesichts der laufenden Tarifrunde hat die Gewerkschaft Verdi zu weiteren Streiks im Einzelhandel aufgerufen. Beschäftigte großer Ketten wie unter anderem H&M, Edeka, Primark und Real gehen am Freitag und Sonnabend in Hannover auf die Straße. Verdi fordert höhere Löhne, um Armutsrenten zu vermeiden.

16.06.2017

Am Sonnabend von 12 bis 17 Uhr stehen 1500 Sitzplätze auf dem Opernplatz für ein Bürgerpicknick bereit, jeder darf mitmachen. Bundesweit wird an 330 Orten der Tag der Offenen Gesellschaft gefeiert. Auch wenn in Berlin eine Tafel auf dem Tempelhofer Feld aufgebaut wird – in Hannover wird es die längste Deutschlands sein.

Conrad von Meding 16.06.2017
Anzeige