Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wohnwagen am FKK-See geht in Flammen auf
Hannover Aus der Stadt Wohnwagen am FKK-See geht in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 09.06.2016
Der Wohnwagen auf dem Gelände des Sonnensee brannte nieder. Quelle: Feuerwehr
Hannover

Die Eigentümerin des Wohnwagens sag Rauchentwicklung an einem mit Propangas betriebenen Heizstrahler unter dem Vorzelt ihres Campingmobils, als sie vom Waschhaus auf dem Gelände des Bundes für Familiensport und freie Lebensgestaltung am Sonnensee zurückkam. Sie alarmierte die Feuerwehr, doch Flammen griffen dann schnell auf den Wohnwagen über.

Auf dem FKK-Gelände des Sonnensees ist ein Wohnwagen nach einer Verpuffung ausgebrannt.

Vor Ort holte die Feuerwehr dann sechs Propangasflaschen aus dem niedergebrannten Wohnwagen und kühlte sie im Sonnensee. Sie konnte aber nicht verhindern, dass die Flammen auf einen weiteren Wohnwagen übergriffen.

Die Wohnwagen, das Vorzelt und ein angrenzender Holzverschlag waren nicht mehr zu retten, alles brannte ab. Ermittler untersuchen nun die Brandursache. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

tm/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Schwanenfamilie kreuzt Straße - Mein lieber Schwan – und keiner hupt

Es ist ein kleines Naturschauspiel: Alle paar Tage watschelt die siebenköpfige Schwanenfamilie aus dem Maschpark quer über die Culemannstraße, um am Ufer der Leine nach dem Rechten zu sehen. Eine gefährliche Angelegenheit, die bisher aber immer gut gegangen ist. Mehr noch: Die Autofahrer sind rücksichtsvoll.

09.06.2016

Nachdem eine 72 Jahre alte Frau am Mittwochabend tot in ihrem Haus in Wedemark-Resse aufgefunden worden ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Fest steht, dass Monika K. erschossen wurde. Außerdem ist ihr Auto verschwunden.

09.06.2016

Roter Backstein, bis zu sechs Geschosse hoch - so soll das sogenannte zweite Rathaus am Schützenplatz künftig aussehen. 200 Meter misst das Gebäude in der Länge. Darin bringt die Stadt Hannover Behörden des Fachbereichs öffentliche Ordnung unter.

Andreas Schinkel 11.06.2016