Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Narren feiern bis tief in die Nacht

Ricklingen Narren feiern bis tief in die Nacht

Unter dem Motto "Immer eine Narrenlänge voraus" haben die Fiedelen Ricklinger von 1980 weiß rot am vergangenen Sonnabend das Narrenschiff zum Wanken gebracht. Mit zünftigem „Ricklingen Alaaf“, Gesang, Tanz und Büttenreden wurde im Fritz-Haake-Saal des Freizeitheim Ricklingen bis tief in die Nacht gefeiert.

Voriger Artikel
Kopfüber im Einkaufszentrum
Nächster Artikel
Fußballer fordert nach Foul 13 000 Euro

Die Junioren waren mit neuem Showtanz, Gardetanz und dem Tanzpaar Sanja und Nico sowie dem Mariechen Maylin am Start.

Quelle: Behrens

Ricklingen . Auch dieses Jahr haben die Narren wieder einen verdienten Ricklinger Bürger zum Ehrensenator gewählt. Der langjährige Vorsitzende des Deichgrafenkollegiums und stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine, Klaus Wolandewitsch übernahm die Amtswürde. Er tritt in die närrischen Fußstapfen von Hans-Karl Leonhardt.

Unter dem Motto "Immer eine Narrenlänge voraus" haben die Fiedelen Ricklinger von 1980 weiß rot am vergangenen Sonnabend das Narrenschiff zum Wanken gebracht. Mit zünftigem „Ricklingen Alaaf“, Gesang, Tanz und Büttenreden wurde im Fritz-Haake-Saal des Freizeitheim Ricklingen bis tief in die Nacht gefeiert.

Zur Bildergalerie

Natürlich hatten die Fidelen ein abwechslungsreiches und buntes Programm mit an Bord des Narrenschiffs genommen. Die Junioren waren mit neuem Showtanz, Gardetanz und dem Tanzpaar Sanja und Nico sowie dem Mariechen Maylin am Start. Die Aktiven bewiesen ebenfalls ihr Tanzvermögen mit Garde, Showtanz und den beiden Mariechen Luisa und Nicole. Eines der Highlights war die fast in völliger Dunkelheit unter UV-Licht gezeigte Show der Starlights. Auch die Beekesänger machten mächtig Stimmung. Abgerundet wurde der Abend vom Männerballett der KG Blau-Geld Buchholz. Anschließen sorgte das Partyduo La Musica für tanzbare Musik.

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

So sieht es im Parkhaus in der Lützowstraße aus

Das Parkhaus in der Lützowstraße ist seit Montag geschlossen. Beim Blick ins Innere werden Spuren von Drogenabhängigen sichtbar.