Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sind es doch die Knochen des Grafen?

Forschungsergebnisse erwartet Sind es doch die Knochen des Grafen?

Einem Geheimnis auf der Spur: Wem gehören die unter dem Landtagsgebäude von Hannover gefundenen Knochen? Sind es die sterblichen Überreste eines vor über 300 Jahren verschwundenen Grafen? Dieser Frage sind Experten nachgegangen.

Voriger Artikel
Was tun, wenn Mama nicht mehr kann?
Nächster Artikel
Schlechte Sicht auf den „Supermond“

„Immer wieder Knochenfunde“: Die Landtagsbaustelle heute – vor 322 Jahren verschwand hier Graf Königsmarck.

Quelle: Thomas/Montage

Hannover. Das Landtagsgebäude in Hannover hat ein Geheimnis: Bei der Renovierung des Hauses waren im August unter dem Fundament menschliche Knochen gefunden worden. Neue Forschungsergebnisse sollen dazu am Montag (12.00 Uhr) von Archäologen und Denkmalshütern vorgestellt werden.

Vermutet wird seit dem Fund, dass die sterblichen Überreste einem möglicherweise ermordeten Grafen gehören, der vor über 300 Jahren spurlos verschwand und im Leineschloss lebte. Für die Justiz ist der historische Fall abgeschlossen. Deshalb hatte die Staatsanwaltschaft die Knochen dem niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege übergeben. Auch Experten der Universität Göttingen beteiligten sich an den weiteren Untersuchungen.

Der Umbau des Landtags in Hannover geht voran.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.