Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frank Hanebuth wieder auf freiem Fuß
Hannover Aus der Stadt Frank Hanebuth wieder auf freiem Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 27.07.2015
Hanebuth und 24 andere Mitglieder des berüchtigten Motorradclubs waren am 24. Juli 2013 auf Mallorca wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung festgenommen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Cadiz

Hanebuth und 24 andere Mitglieder des berüchtigten Motorradclubs waren am 24. Juli 2013 auf Mallorca wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung festgenommen worden. Die spanische Polizei wirft ihm zudem Geldwäsche, Erpressung, Verdunklung und Förderung der illegalen Prostitution vor. Er soll von der Insel Mallorca aus, wo er ein auf 2,5 Millionen Euro geschätztes Anwesen besitzt, die Aktivitäten der Hells Angels gesteuert haben.

"Bis zur Verhandlung wird sich Herr Hanebuth gemeinsam mit uns auf seine Verteidigung vorbereiten", sagte Hanebuths Anwalt Boye Tuset gegenüber der HAZ. "Und er wird wie jede andere normale Person arbeiten gehen."

Hanebuth war früher Chef der Hells-Angels-Sektion in Hannover und galt als zentrale Figur der deutschen Organisation der Motorrad-Gang. Er soll in der niedersächsischen Landeshauptstadt weite Teile des Rotlichtmilieus kontrolliert haben.

afp/jki

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag sind 20 Kinder mit Feriencard und Fragebogen auf Entdeckungsreise gegangen. Dabei mussten sie Antworten auf knapp 30 Rätselfragen zum Rathaus finden. Vorher wurden sie jedoch erst einmal von Oberbürgermeister Stefan Schostok durch den Hodlersaal geführt.

Susanna Bauch 30.07.2015
Aus der Stadt Betrugsfälle auch in Hannover - Vier Jahre Haft für falschen Arzt

Das Landgericht Regensburg hat einen 31-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt, nachdem er sich in Hannover, München, Heidelberg und Regensburg als Schönheitschirurg ausgegeben hatte.

Jörn Kießler 30.07.2015
Aus der Stadt Klage vor dem Verwaltungsgericht - Verdi klagt gegen verkaufsoffene Sonntage

Mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht geht die Gewerkschaft Verdi gegen verkaufsoffene Sonntage in Hannover an. Die drei in diesem Jahr noch geplanten Veranstaltungen am 4. Oktober, 8. November und 27. Dezember stehen auf der Kippe.

Bernd Haase 30.07.2015
Anzeige