Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frau fährt gegen Streufahrzeug – Auto fängt Feuer
Hannover Aus der Stadt Frau fährt gegen Streufahrzeug – Auto fängt Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 16.12.2017
Auf der A7 ist es am Freitagabend zu einem Unfall gekommen.  Quelle:  Christan Elsner
Hannover

Der Unfall ereignete sich gegen 21.20 Uhr auf dem A7-Mittelstreifen in Richtung Kassel. Dort war die Fahrerin unterwegs, als sie ein Streufahrzeug übersah und von hinten auffuhr. Das Auto der Frau prallte gegen die Leitplanke und fing Feuer. Die Fahrerin konnte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem brennenden Fahrzeug befreien. Sie kam ins Krankenhaus, über die Schwere ihrer Verletzungen ist noch nichts bekannt. 

Unfall auf der A7 bei Anderten: Eine Autofahrerin hat ein Streufahrzeug übersehen und rammte das Gerät von hinten.

Die A7 in Richtung Süden musste nach dem Unfall zwischen Anderten und dem Kreuz Hannover-Ost für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Von Manuel Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autismus, Allergie, Epilepsie: Eine Mutter kämpft für ihren kranken Sohn. Sie kann ihn keinen Augenblick aus den Augen lassen und nicht mehr arbeiten – und die notwendige Diät überfordert ihr Budget. Ein Fall für die HAZ-Weihnachtshilfe.

15.12.2017
Aus der Stadt Ermittlungen gegen Kulturdezernent Härke - Rathaus-Affäre: Land widerspricht Oberbürgermeister

Die Ermittlungen gegen Kulturdezernent Harald Härke nehmen Fahrt auf. Zwölf Zeugen aus dem  Umfeld Härkes werden von der Rechtsabteilung befragt. Härke hat seine öffentlichen Auftritte reduziert.

18.12.2017

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt.

18.12.2017