Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Norweger hat sein Auto zurück
Hannover Aus der Stadt Norweger hat sein Auto zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.08.2015
Björn Brandvold hat gute Laune, weil sein Auto wieder aufgetaucht ist. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

„Mir war der Wagen vor unserer Haustür schon vor drei Wochen wegen seines ungewöhnlichen Nummernschildes aufgefallen“, sagte Brigitte O., die ihren Nachnamen nicht in der Zeitung lesen will.

Am Montagmittag wartete sie dann gemeinsam mit Redakteuren, Fotografen und Kameraleuten an der Max-Eyth-Straße auf den Besitzer des blauen Mercedes. Gegen 12.40 Uhr kam dieser dann gemeinsam mit Gertrud Kreuter, die ihm seit drei Wochen bei der Suche nach seinem Auto unterstützt. Brandvold wollte am 3. August in Hannover eigentlich nur Zwischenstation auf seinem Weg von Andorra nach Oslo machen. Dafür parkte er sein Auto in der Seitenstraße, die von der Lindemannallee abgeht und machte sich zu Fuß auf den Weg in die Stadt.

Den Zettel, auf den er den Straßennamen geschrieben hatte, verlor er jedoch und fand daher seinen Wagen nicht mehr. Erst am Sonntag meldete er sich dann bei der HAZ, die in einem Artikel die Leser aufrief, nach dem Auto Ausschau zu halten. Ab Montagmorgen gingen unzählige Anrufe von Lesern ein, die den Wagen gesehen hatten. Unter anderem meldete sich sogar der Sprecher des Kinderkrankenhauses auf der Bult, Björn-Oliver Bönsch. Eine Mitarbeiterin hatte das Auto gesehen und ihm davon berichtet.

"Ich bin sehr glücklich, dass diese Suche nun ein Ende hat"

 „Ich bin sehr glücklich, dass diese Suche nun ein Ende hat“, sagte der sichtlich gerührte Norweger. Und auch die Finderin schien sichtlich erleichtert. „Mich freut es vor allem, dass ich damit einem so sympathischen Herren geholfen habe“, sagte O. Am Dienstag wird sich Brandvold auf die Reise zurück nach Andorra machen. Am Montag wollte ihn Gertrud Kreuter, bei der er in den vergangenen Wochen übernachtete, noch nicht gehen lassen. „Ich denke, die letzten Tage waren aufregend und anstrengend genug“, sagte sie. „Außerdem wollen wir heute Abend ja auch noch gebührend feiern, dass das Auto wiedergefunden wurde und voll funktionstüchtig ist."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Eine außergewöhnliche Kampagne der Üstra mit Männern in Röcken, kostenloses Kart-Training für Kinder der Fortsetzung des Prozesses in Celle gegen zwei IS-Kämpfer.

25.08.2015
Aus der Stadt Analoge Fotografie im Kommen - Da entwickelt sich was

Immer mehr Menschen entdecken die Analogfotografie für sich. Auch die Hersteller – wie Polaroid und Ilford – kehren zurück. Und woran liegt's? Ein Blick zurück auf einen Trend im Kommen.

26.08.2015
Aus der Stadt Karneval im Berggarten - Prunk und Perücke

Der Hannoverscher Verein hat am Sonnabend den kurfürstlich-venezianischen Karneval im Berggarten gefeiert. Bei dem Fest aus der Zeit des Kurfürstenpaares Ernst August und Sophie handelte es sich damalsnicht nur um historische „Prunksitzungen“, sondern auch um machtpolitische Beziehungspflege.

23.08.2015
Anzeige