Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Frau legte aus Eifersucht Feuer in Hochhaus

Prozess am Amtsgericht Frau legte aus Eifersucht Feuer in Hochhaus

Das Amtsgericht Hannover hat am Dienstag eine 40-Jährige wegen versuchter schwerer Brandstiftung, Körperverletzung und Sachbeschädigung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die Frau hatte aus Eifersucht in einem Hochhaus in Marienwerder einen Kinderwagen angesteckt.

Voriger Artikel
30 Anwohner dürfen ins Astor-Parkhaus
Nächster Artikel
Der Ma(t)schsee hat ein Ende
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Die Drei waren befreundet, arbeiteten gemeinsam in einer Behinderteneinrichtung der Lebenshilfe. Doch irgendwann brachte Eifersucht eine 40-jährige Frau dazu, in einem Hochhaus-Hausflur in Marienwerder einen Kinderwagen anzustecken. In einer benachbarten Wohnung im 3. Stock schliefen ihr Ex-Freund, 53, und seine neue Partnerin, 30. Eine Mieterin im 4. Stock erlitt eine Rauchgasvergiftung, der Sachschaden im Haus betrug 22 000 Euro. Am Dienstag wurde die Täterin, der ein Gutachter leicht verminderte Intelligenz bescheinigte, vom Amtsgericht wegen versuchter schwerer Brandstiftung, Körperverletzung und Sachbeschädigung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt.

Die Täterin legte das Feuer in einer Februarnacht 2014 gegen Mitternacht. Dabei hatten die Bewohner des Hauses an der Großen Pranke noch Glück im Unglück. Zwar brannte der Kinderwagen lichterloh, doch verhinderten brandhemmende Materialien im Treppenhaus Schlimmeres. Eine Bewohnerin flüchtete mit ihrem Säugling auf einen Balkon. Zum Glück konnte die Feuerwehr die Flammen schnell löschen. Dem Paar, dem der Anschlag galt, passierte nichts.

Ein Psychiater bescheinigte der 40-Jährigen, dass sie trotz Unreife und Intelligenzminderung Recht und Unrecht unterscheiden könne. Richter Koray Freudenberg stützte sein Urteil vor allem auf die Aufnahmen einer Hochhaus-Überwachungskamera, auf der die Täterin in jener Nacht zweimal auftauchte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Aktion Sonnenstrahl: Keksebacken für den guten Zweck

Etwa 40 Frauen haben im Küchencenter Staude zu Nudelholz und Ausstechern gegriffen und Plätzchen zugusten der Aktion Sonnenstrahl zu backen. Diese unterstützt seit Jahren Kinder aus sozial schwachen Familien.