Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
TTIP-Gegner machen für Groß-Demo mobil

Protest gegen Freihandelsabkommen TTIP-Gegner machen für Groß-Demo mobil

Warmlaufen für die Groß-Demo in Hannover: Gegner des Freihandelsabkommens TTIP haben eine Woche vor dem Obama-Besuch ihre Kritik an der Vereinbarung mit einer Protestaktion untermauert. Am 23. April wollen Zehntausende in Hannover demonstrieren. 

Voriger Artikel
„Wir sanieren keine Straßen, die intakt sind“
Nächster Artikel
So schön sind Hannovers alte Straßenbahnen

Auf dem Opernplatz haben am Sonnabend TTIP- und CETA-Gegner gegen die Handelsabkommen demonstriert. 

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Gegner des Freihandelsabkommens TTIP haben eine Woche vor einer geplanten Großdemonstration in Hannover ihre Kritik an der Vereinbarung mit einer Protestaktion untermauert. "TTIP greift in alle Lebensbereiche ein und senkt Standards ab, die wir uns bitter, bitter erkämpft haben", warnte Helga Laue vom Agrarbündnis Niedersachsen am Samstag in Hannover.

Die Großdemonstration am 23. April soll einen Tag vor dem Besuch von US-Präsident Barack Obama zur Eröffnung der Hannover Messe am 24. April stattfinden. Bei den Verhandlungen über das Abkommen gebe es weder Öffentlichkeit noch Transparenz, kritisierte Laue. "Das ist völlig inakzeptabel." TTIP werde negative Folgen für die Arbeitsbedingungen, Umweltstandards und die Landwirtschaft bringen und die Konzerne und die Billig-Produktion stärken.

Die von einem Bündnis aus Initiativen und Vereinen organisierte Demonstration am 23. April steht unter dem Motto "Obama und Merkel kommen: TTIP & Ceta stoppen! Für einen gerechten Welthandel." Zehntausende Protestierende werden erwartet. Im Gegensatz zu TTIP ist das Ceta-Abkommen zwischen Europa und Kanada bereits ausgehandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Naturkostgeschäft Bittersüß schließt nach 34 Jahren

Großes Sortiment und günstige Preise: Was viele Kunden großer Bio-Supermärkte freut, zwingt kleine Läden zum Aufgeben. So auch Bittersüß an der Hildesheimer Straße. Nach 34 Jahren macht das Geschäft in der Südstadt dicht.