Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Garnelen sind die Stars bei der ABF-Messe

Freizeitmesse ABF Garnelen sind die Stars bei der ABF-Messe

Wer in der Garnelenszene etwas auf sich hält, ist an diesem Wochenende in Hannover zu Gast. Die winzigen Lebewesen sind die heimlichen Stars der Heimtiermesse, die noch bis Sonntag in der Messehalle 23 bei der ABF geöffnet ist.

Voriger Artikel
Klinik operiert ein Knie zu viel
Nächster Artikel
Welche Rolle spielte Abbas A.?

Winzig, aber wertvoll: Bei der Heimtiermesse wird die schönste Garnele gesucht.

Quelle: Katrin Kutter

Hannover. Züchter aus Asien und Europa haben ihre Lieblinge mitgebracht und schicken sie auf den Laufsteg. Der besteht aus einem Häufchen Moos in einem Aquarium. Natürlich landen die mühsam gezüchteten Garnelen niemals auf den Tellern von Gourmets, betont Kai Quante von der Vereinigung der Wirbellosen-Aquarianer. Und dafür gibt es zwei triftige Gründe: Zum einen messen selbst die größten Tiere maximal drei Zentimeter, zum anderen kostet ein einziges Exemplar bis zu 10 000 Euro. Stattdessen wird bei der Messe die schönste Garnele der Welt gesucht - bei einem Wettbewerb namens 8. Internationales Garnelenchampionat. „Wir achten auf die Farbe, die Größe, die Beweglichkeit und vor allem auf die Einzigartigkeit der Züchtungen“, erklärt Quante. Die Gewinner werden heute Abend feierlich gekürt, morgen können sich Liebhaber bei einer Auktion ein paar der schönsten Garnelen ersteigern.

Viel Wirbel um die Wirbellosen könnte man also meinen - und wird nur wenige Meter weiter beim Stand der Firma The Pet Factory bestätigt. Dort krabbeln, kriechen und lauern zahlreiche Insekten und Spinnen, die offenbar nicht den Geschmack aller Besucher treffen. Eine junge Frau, die nicht mit einer handgroßen Vogelspinne gerechnet hat, schreit jedenfalls beim Blick auf die haarigen Beine erschrocken auf, hält sich die Hände vors Gesicht und sucht schleunigst das Weite.

Auf dem hannoverschen Messegelände lädt Norddeutschlands größte Freizeit-Messe wieder zum Erkundungsgang ein. Dort gibt es alles für Reise-, Camping- und Sportfans.

Zur Bildergalerie

Solche Reaktionen erlebt Martin Höhle oft, der die Spinnen samt passender Terrarien und Zubehör verkauft. Für ihn ist die Ursache dafür eine falsche Erziehung. „Mein Sohn hat keine Berührungsängste, weil er von Anfang an gelernt hat, dass die Tiere nützlich sind“, sagt er. Wer ein Tier kaufen will, übernimmt viel Verantwortung. Deshalb führt Höhle mit jedem Interessenten erst ein ausgiebiges Gespräch, bevor ein Lebewesen den Besitzer wechselt.

Und wie sieht es mit der Deutschen liebsten Haustier aus? Natürlich darf auch der Hund bei einer Heimtiermesse nicht zu kurz kommen. Zum Beispiel Chihuahuas, die schnell frieren. Deshalb hat Angela Wagner von der Firma Angeldog schicke Kleidung entworfen. Vom Anzug mit Fliege für die Hochzeit bis zum Karnevalskostüm (Bat-Dog, Spider-Dog und Super-Dog) hat sie die ganze Garderobe im Angebot. „Es geht aber in erster Linie um die Funktionalität, nicht ums Aussehen“, betont sie.

Am Stand der Ledermanufaktur Lutz Insel ist das Motto genau umgekehrt. Hier gilt: Wer seinem vierbeinigen Freund ein individuelles Image verschaffen will, nimmt auch Geld für ein mit glitzernden Steinen besetztes Halsband in die Hand. Natürlich kostet Swarovski mit bis zu 600 Euro ein wenig mehr als das Standard-Modell aus dem Tierzubehörgeschäft. „Es gibt aber immer mehr Menschen, die Wert drauf legen, dass ihr Hund etwas Besonderes ist“, berichtet Verkäuferin Jill Hartmann.

Die ABF endet morgen

Wer die Freizeitmesse ABF und die Heimtiermesse noch nicht besucht hat, kann das am Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr nachholen. Sonnabend versteigert der Zoll um 14 Uhr gepfändete und beschlagnahmte Gegenstände im Raum Casablanca der Halle 19. Morgen können die Besucher unter anderem den Deutschen Jugendcup im Bouldern in Halle 25 erleben. Das gesamte Programm und die Ticketpreise sind im Internet unter abf-hannover.de zu finden.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Schülerprojekt Kunstsommer im Kunstverein