Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Freunde sammeln auch bei Marathon für Vanessa M.
Hannover Aus der Stadt Freunde sammeln auch bei Marathon für Vanessa M.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 09.04.2016
Drei Freundinnen von Vanessa, dem Säureopfer, sammeln Spenden, um Vanessa weitere Operationen zu ermöglichen Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Von der Säure-Attacke auf Vanessa M. hat Laura Jordan aus der Zeitung erfahren. Im ersten Moment hoffte sie noch, dass es sich nicht um die Frau handelt, mit der sie seit Kindertagen befreundet ist. Doch spätestens der Blick aufs Foto des Opfers brachte traurige Gewissheit. Es ging genau um die Vanessa, die bei einem hinterhältigen Angriff ihres Ex-Freunds mit ätzender Säure schwer im Gesicht verletzt und entstellt worden ist. „Ich habe nur noch geweint“, sagt Jordan.

Doch nach der ersten Trauer und Wut überwog bei der 28-Jährigen das Gefühl, etwas für ihre Freundin tun zu müssen. „Ich konnte mich ja erst nicht bei ihr melden, weil sie im Koma lag. Dadurch habe ich mich so hilflos gefühlt.“ Jordan beschloss, die Internetseite welovevanessa.de ins Leben zu rufen und ein Spendenkonto zu eröffnen, um im Team mit Freunden Geld zu sammeln. Das ist für künftige kosmetische Operationen gedacht, deren Kosten die Krankenkasse nicht trägt. „Bei allen anderen Problemen soll Vanessa nicht auch noch finanzielle Schwierigkeiten haben“, sagt Jordan.

Aus diesem Grund investieren ihre Freunde seit Wochen ihre gesamte Freizeit in das Hilfsprojekt. Sie aktualisieren den Onlineauftritt, werben auf Veranstaltungen wie dem Hannover- Marathon für ihre Sache, stellen Spendendosen in Geschäften auf und geben Interviews. „Wir machen das neben unseren Berufen. Zeit für Hobbys bleibt nicht mehr“, sagt Jordan. Aber die Aussicht, Vanessas Leiden abzumildern, sei die beste Motivation für die Gruppe.

Diesen Einsatz wisse Vanessa M. sehr zu schätzen, berichtet Arezu Djafari. Seit Wochen besucht die 24-Jährige ihre Freundin fast jeden Tag in der Medizinischen Hochschule. Und sie ist beeindruckt, wie tapfer Vanessa M. ihr Schicksal erträgt. „Sie lässt sich nicht unterkriegen und hat ihr neues Leben schon gut angenommen“, berichtet Djafari. Die junge Frau musste schon einige Operationen über sich ergehen lassen, verbunden mit starken Schmerzen. Aber es gibt auch Momente, in denen sie zur Normalität zurückkehrt. Wenn sie zum Beispiel mit Besuch in der Klinik einen Kaffee trinken geht. Als Trost empfinde Vanessa auch das Mitgefühl, das der 27-Jährigen Menschen aus ganz Deutschland seit der Tat aussprechen. „Sie liest sich alle Kommentare im Internet durch“, versichert Djafari.

Wer dem We-Love-Vanessa-Team helfen will, findet alle Informationen im Internet.

von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Comedian Mario Barth ist ein Phänomen. Am Freitagabend lockte der Komiker mit der Berliner Schnauze erneut 10.000 Fans in die Tui-Arena. Und schon nach den ersten gestenreich dargebotenen Gags seines Programms „Männer sind bekloppt, aber sexy!“ krümmten sich die ersten vor Lachen auf ihren Sitzen.

08.04.2016

Cordula Stratmann spielt eine Bürgermeisterin in der ZDF-Serie "Ellerbeck". Beim Frauen-Frühjahrsempfang der Region Hannover erfuhr die Kabarettistin, was echte Bürgermeisterinnen erleben - im Gespräch mit Stephanie Harms aus Ronnenberg und Ramona Schumann aus Pattensen.

Juliane Kaune 11.04.2016

Ballhof-Marktplatz-Spektakel, Kinderflohmarkt, eine Wohnungsbörse für Single-Eltern, ein Schnupperkursus im Tango Argentino und ein Aktionstag im Kinderwald – das sind nur ein paar Dinge, die man am Sonnabend in Hannover machen kann.

08.04.2016
Anzeige