Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Freundeskreis Hannover ist nun unabhängig
Hannover Aus der Stadt Freundeskreis Hannover ist nun unabhängig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 06.03.2012
Roger Cericius (links), Vorstand des Freundeskreises, mit seinem Stellvertreter Bernd Voorhamme. Quelle: Sonja Zimpel
Hannover

Der Zusammenschluss von Freundeskreis Hannover mit dem Verein Hannover Tourismus Service (HTS) zeigt erste Erfolge: Weil die Mitgliederzahl von 600 auf 1200 gestiegenen ist, kann der Verein dank der Beiträge seine Geschäftsstelle unabhängig von Sponsoren führen. "Erstmals können wir ohne Zuschüsse agieren, die wir erbettelt haben", erklärte Roger Cericius, Vorstand des Freundeskreises. Die Geschäftsstelle, die vor vier Jahren eingerichtet wurde und die von Erwin Schütterle geleitet wird, hatten bislang die VGH und die Sparkasse Hannover finanziert.

Während der Jahreshauptversammlung am Montagabend wurde eine Angleichung der Beiträge beider Vereine beschlossen: Freundeskreismitglieder zahlen als Einzelperson künftig 36 Euro statt 26 Euro, Mitglieder des ehemaligen HTS hatten früher 40 Euro für eine Einzelmitgliedschaft bezahlt. Zudem wählte der fusionierte Verein einen neuen Vorstand. Auch dieser setzt sich aus HTS und Freundeskreismitgliedern zusammen: Alter und neuer Vorstand ist Roger Cericius, sein Stellvertreter ist Bernd Voorhamme. Schatzmeister ist Heinrich Jagau von der Sparkasse, Schriftführer ist Werner Buss. Zu den vier Beisitzern wurden Marlis Drevermann, Hans Mönninghoff, Hermann Kasten von der VGH sowie Prof. Gesche Grabenhorst benannt. "Wir wollen künftig auch unser Programm auf die Neu-Mitglieder mit ausrichten", erklärt Cericius. So seien jetzt etwa alle Hotels Hannover mit im Verein. "Da kann man doch mal etwas machen", meint der Vorstand.

Heike Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag will die Messe AG die Aktion „Roter Punkt“ wiederbeleben. 1969 waren dabei tausende Hannoveraner bereit, andere Menschen kostenlos zu chauffieren. Die Hintergründe, die das historische Original bedingten, waren damals jedoch ganz andere als heute.

06.03.2012

Das Behördenkarussell nimmt Fahrt auf. Hannovers Stadtverwaltung fasst Ämter an zentralen Standorten zusammen. Bis 2014 soll der Großumzug abgeschlossen sein. Doch besonders beim Bredero-Hochhaus sind noch Fragen offen.

Andreas Schinkel 06.03.2012

Das Ende für hunderte Filialen ist besiegelt: Die Drogeriekette Schlecker gibt immer mehr Geschäfte auf. Mitarbeiter räumen die Läden leer - so wie Dienstagmorgen den in der Lavesstraße (City).

Conrad von Meding 06.03.2012