Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Aha räumt Rosträder aus der Innenstadt

Frist bis 26. Juli für Besitzer Aha räumt Rosträder aus der Innenstadt

Hunderte Fahrradbügel in der Innenstadt sind mit herrenlosen Rosträdern belegt. Der Abfallverband Aha startet daher wieder eine Aktion, schrottreife Fahrräder einsammeln. Ab 26. Juli werden die ersten 80 Räder entfernt.

Voriger Artikel
3500 Fans feiern mit
 Dieter Thomas Kuhn
Nächster Artikel
Gewitter legt Stadtbahn- und Zugverkehr lahm

Reif zum Abtransport: Die Schrotträder sind mit Aufklebern markiert. Foto: Körner

Quelle: (Alexander Körner)

Hannover. In einem ersten Schritt haben die Abfallfahnder rund 80 Fahrräder mit einem Aufkleber markiert. Die Besitzer haben bis zum 26. Juli Zeit, die Räder zu entfernen. Sollte dies nicht passieren, werden sie einen Tag später in Absprache mit Ordnungsamt und Polizei entsorgt.

In Hannover gibt es derartige Räumaktionen in der Regel nur zweimal im Jahr. Andere Städte wie Köln oder Amsterdam gehen rigoroser gegen fahruntaugliche Räder vor. In Hollands Hauptstadt lassen die Behörden sechsmal im Jahr Fahrräder verschrotten.

Die Aktion spielt sich insbesondere im Bereich des City-Rings ab, also an Bahnhofstraße, Georg-, Runde-, Andreae- und Schillerstraße, Fernroder Straße, Lister Meile und auf Teilflächen des Ernst-August-Platzes. Nicht betroffen sind dort die großen Stellflächen an den Brunnen, weil für sie die Bahn zuständig ist. „Im Frühjahr und Sommer kommen zu den Alltags- viele Schönwetterradler hinzu. Deshalb steigt der Bedarf an Abstellplätzen“, heißt es von Aha. Wenn nun bis zu 80 Schrotträder entfernt werden, ist das zahlenmäßig betrachtet nicht viel mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Allein im Umfeld des Bahnhofs gibt es rund 2500 Stellplätze in den Fahrradparkhäusern und an Bügeln, im gesamten City-Bereich sind es mehr als 4000. Trotzdem haben Radler häufig Schwierigkeiten, noch einen freien Platz zu finden.

Die Stadt sucht ständig nach weiteren Stellflächen. Zuletzt hatte Tiefbauamtsleiter Andreas Bode dafür plädiert, im Fahrradparkhaus Rundestraße eine weitere Abstellebene mit rund 300 Plätzen einzuziehen. Die Höhe des Raumes gibt das her, aber es fehlt noch Geld dafür im Stadtetat.

Haben auch Sie Schrotträder entdeckt? Teilen Sie uns den Fundort mit, wir geben die Daten an Aha weiter. Schreiben Sie uns per Mail oder per Brief an HAZ, Stichwort Schrotträder, 30148 Hannover.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.