Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Frühlingswetter lockt Hannover in den Biergarten

Entspannter Sonnabend Frühlingswetter lockt Hannover in den Biergarten

Endlich draußen! Die Sonne hat die Hannoveraner an diesem Wochenende in die Biergärten der Stadt gelockt. Am Sonnabendnachmittag ließ sich das Bier oder der Kaffee im Freien gut mit dem Fußballgucken kombinieren. Die Niederlage von Hannover 96 tat der Stimmung keinen Abbruch.

Voriger Artikel
5 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann
Nächster Artikel
Gamer messen sich bei Spieleklassikern

Prost, auf das gute Wetter: Christian (34), Bernd (34) und Elsa (33) im Biergarten am Lister Turm.

Quelle: Alexander Körner

Hannover. Biergarten und Spielplatz im Wald – für Rebecca und Sascha aus Garbsen und ihre Söhne Justin (10) und Tiago (5) ist Biergarten am Lister Turm ideal. "Endlich kann man wieder draußen gucken", sagt der Vater, "und wenn den Kindern langweilig ist, können sie schaukeln oder rutschen gehen." Auch für die Modedesign-Studentinnen Dalia (27) und Laura (23) war der Spielplatz das ausschlaggebende Argument für die Wahl des Biergartens. Dalia hat zwei Söhne (2,5 und acht Jahre alt). Von den schönen Seiten Hannovers haben die beiden jungen Frauen, die vor einem halben Jahr zum Studium hierher gezogen sind, noch nicht so viel mitbekommen. Bislang hatten sie zuviel Stress an der Hochschule. Jetzt freuen sie auf die Freiluftsaison.

Jan ist HSV-Fan, seine Frau Daniela hält Hannover 96 die Treue. Fußball gucken sie im Lister Biergarten gemeinsam. Ihr kleiner Sohn hat sich dieses Mal für den Hamburg-Schal entschieden. "Nur weil er heute blaue Sachen trägt", meint die Mutter. Das Pärchen kommt aus der List genauso wie Marcel (32) und Jörn (37). Beide gehen in der Openair-Saison reglmäßig alle zwei Wochen zum Fußballgucken in den Biergarten um die Ecke. "Ans Verlieren hat man sich allmählich gewöhnt", sagt Marcel, "man ist mittlerweile gelassen."

Endlich draußen! Die Sonne hat die Hannoveraner an diesem Wochenende in die Biergärten der Stadt gelockt. Am Sonnabendnachmittag ließ sich das Bier oder der Kaffee im Freien gut mit dem Fußballgucken kombinieren. Die Niederlage von Hannover 96 tat der Stimmung keinen Abbruch.

Zur Bildergalerie

Philip (30) und Jacqueline (22) aus Barsinghausen wollen keine teuren Stadionkarten mehr bezahlen, "wenn 96 immer nur verliert", und gucken jetzt lieber im Waterloo-Biergarten. "Das ist günstiger", sagt sie. "Fans bleiben wir natürlich, auch wenn Hannover absteigt", fügt er hinzu.

Florian (30) findet, dass er an diesem Nachmittag" eines der besseren Spiele seines Lieblingsvereins" sieht. Das sagt er allerdings, bevor die drei Gegentore fallen. Den Waterloo-Biergarten mögen er und seine Freundin Katharina (29), weil er "so schön citynah liegt und mit Bahn und Fahrrad gut erreichbar ist". Parkplätze gibt es im Anreisetrubel zum Frühlingsfest und Stadion kaum.

Die acht Herren ("zwei andere Mitglieder sind im Stadion") des Handballklubs Datterode bei Kassel, die in Hannover den Saisonabschluss feiern, und bislang neben dem Biergarten vor allem "die Kneipen in der Altstadt" kennengelernt haben, gehen ohnehin lieber zu kurz. Sie amüsieren sich prächtig, nur das Fußballspiel finden sie zunächst - bis 16.45 Uhr ist kein Tor gefallen - etwas langweilig: "Im Handball gibt es viel mehr Tore, 40 pro Halbzeit sind keine Seltenheit."

Auch Verena aus der Südstadt und Cornelia aus der List nehmen das Endergebnis gelassen. "Das Wetter ist schön, die Sonne scheint und man ja aus der 2. Liga auch schnell wieder aufsteigen." Mit der Biergartenszene in Hannover sind die beiden Freundinnen generell zufrieden. Nur am Maschsee könne man noch mehr Draußen-Gastronomie ansiedeln, meint Verena, "nicht nur zum Maschseefest, das ist ja nur 2,5 Wochen im Jahr."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Niedersachsen
Foto: Bei schönem Frühlingswetter zog es viele Hannoveraner am Sonnabend in die Biergärten der Stadt. Am Sonntag ließ sich die Sonne aber leider kaum blicken.

Statt Sonne satt vereinzelte Strahlen und milde Temperaturen: Das Wochenende hielt nicht, was die Meteorologen vorhergesagt hatten. Warm genug für einen entspannten Nachmittag im Biergarten war es aber trotzdem.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

doc6spb23ytq2b12aamlk4p
Neuer Vintage-Laden eröffnet in der List

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Neuer Vintage-Laden eröffnet in der List