Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fury in the Slaughterhouse gibt drittes Konzert

März 2017 Fury in the Slaughterhouse gibt drittes Konzert

Nicht ein, nicht zwei – nein, drei Konzerte werden Fury in the Slaughterhouse im kommenden Jahr in Hannover geben. Nachdem auch der Kartenverkauf für die Zusatzshow auf Hochtouren lief, entschied sich die Band, im März 2017 eine dritte Show in der Tui-Arena zu spielen.

Voriger Artikel
Die Kunst verbindet Kinder
Nächster Artikel
Warum Hannover Fury so liebt

Fury in the Slaughterhouse beim Konzert in Hannover im Jahr 2013.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Gleich dreimal werden Fury in the Slaughterhouse also in Hannover spielen: am 10., 11. und jetzt zusätzlich am 12. März 2017 – jeweils in der Tui-Arena. „Das erste Konzert war binnen 48 Stunden restlos ausverkauft“, sagt Veranstalter Nico Röger von der Agentur Hannover Concerts. Auch der Vorverkauf gestaltet sich derart, dass es nun einen dritten Auftritt gibt. „Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Vielleicht mit einer vollen Tui Arena. Aber dreimal – das ist schon ein echtes Brett“, sagt Fury-Schlagzeuger Rainer Schumann. Das sind die Dimensionen eines Stadionkonzertes. Die Zugkraft der 2008 aufgelösten Rockband, die schon bei ihrem ersten „Klassentreffen“ im Juni 2013 rund 25000 Fans auf die Expo-Plaza zog, ist ungebrochen.

Restkarten für die erste sowie die Tickets für die zweite und dritte Fury-Show gibt es im Vorverkauf, in den HAZ-Geschäftsstellen sowie im HAZ-Ticket-Shop (Preise von 37,50 bis 47,95 Euro inkl. Gebühren sowie ein Fanpaket mit Stehplatz im Innenraum, Fan-Pass, T-Shirt und freier Download der neuen Fury-Single für 59,99 Euro).

Am Sonnabend traten die Rocker von Fury in the Slaughterhouse auf der Expo-Plaza auf. Die vollständig ausverkaufte Show stand unter dem Motto „Eine Stadt, eine Band, ein Konzert“.

Zur Bildergalerie

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Konzert im Capitol
Kai und Thorsten Wingenfelder im Capitol.

Das Beste zum Schluss: Das Brüderpaar Wingenfelder schaute beim letzten Konzert seiner "Retro"-Tour am Freitagabend im Captiol zurück - und nach vorn auf ein doppeltes Fury-Wiedersehen im kommenden Jahr. 

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

So sieht es im Parkhaus in der Lützowstraße aus

Das Parkhaus in der Lützowstraße ist seit Montag geschlossen. Beim Blick ins Innere werden Spuren von Drogenabhängigen sichtbar.