Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Der Tag danach: So war die Lage in Hannover

Nach Terrorwarnung in Hannover Der Tag danach: So war die Lage in Hannover

Am Tag nach der Absage des Fußball-Länderspiels aufgrund eines drohenden Sprengstoffattentats sind noch immer viele Fragen offen. Was weiß die Polizei über den Anschlagsplan? Wer könnten die Täter sein? Wie sicher sind andere Großveranstaltungen in der Stadt? Der Abend zum Nachlesen im Nachrichtenticker.

Voriger Artikel
Tausende Menschen bilden eine Lichterkette
Nächster Artikel
Unternehmer berichten über Ihre Misserfolge
Quelle: Kutter
  • Nach der Terrorwarnung am Dienstag hat sich die Situation am Mittwoch beruhigt, die Polizei zog sich aus der City zurück
  • Die DFL will den nächsten Spieltag wie geplant stattfinden lassen. Hannover 96 spielt demnach am Sonnabend auswärts in Möchengladbach
  • Für Hannover gibt es aktuell keine Absagen für Veranstaltungen. Gleichwohl werden höhere Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
  • Nach HAZ-Informationen hatte die Polizei vor der Absage des Spiels konkrekte Hinweise auf fünf verdächtige Personen in Hannover

Am Tag nach der Terrorwarnung ist in Hannover wieder Ruhe eingekehrt. Allerdings sind noch viele Fragen offen.

Zur Bildergalerie

Der Abend der Terrorwarnung zum Nachlesen:

Für die HAZ im Einsatz: Alexander Körner, Uwe Dillenberg, Rainer Dröse (Foto), Jörn Kießler, Tobias Morchner, Christian Purbs, Isabel Christian, Isabell Rollenhagen, Gunnar Menkens, Conrad von Meding und Linda Tonn (Text).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Stadtbahn rammt Rettungswagen

Eine Stadtbahn der Üstra hat auf der Bemeroder Straße einen Rettungswagen gerammt. Der Unfall führte zu Stau auf dem Messeschnellweg im Berufsverkehr.