Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Fußgänger auf Hildesheimer Straße angefahren

Schwerverletzter bei Unfall Fußgänger auf Hildesheimer Straße angefahren

Bei einem Unfall auf der Hildeheimer Straße ist am Donnerstagmorgen ein 32 Jahre alter Fußgänger angefahren und schwer verletzt worden. Er hatte offenbar bei Rot Straße in Höhe Döhrener Turm überquert und war von dem Opel Corsa einer 52-Jährigen erfasst worden. 

Voriger Artikel
Eltern erbost über neue Schulgrenzen
Nächster Artikel
Stadt Hannover verzichtet auf Tourismusgebühr
Quelle: Dillenberg

Hannover. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 32-Jährige zu Fuß aus Richtung Grazer Straße gekommen und wollte die Hildesheimer Straße überqueren, um zur nahe gelegenen Stadtbahnhaltestelle "Döhrener Turm" zu gelangen. Zeugen berichteten gegenüber der Polizei, dass der Mann die Straße bei Rot überquerte.

Die 52-Jährige, die mit ihrem Corsa die Hildesheimer Straße stadteinwärts befuhr, konnte einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern und erfasste ihn mit der Fahrzeugfront. Der 32-Jährige wurde daraufhin zu Boden geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Er kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

Den entstandenen Schaden an dem Opel schätzt die Polizei auf 800 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Trauerfeier für Stadtsuperintendent Hans Werner Dannowski

Mit einer Trauerfeier haben sich Stadt und Kirche am Montag vom ehemaligen Stadtsuperintendenten Hans Werner Dannowski verabschiedet. In seiner Predigt in der Marktkirche vor 800 Trauergästen bezeichnete Landesbischof Ralf Meister den Verstorbenen als Vermittler zwischen Stadt und Kirche.