Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mit manchem Clown ist nicht zu spaßen
Hannover Aus der Stadt Mit manchem Clown ist nicht zu spaßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 06.09.2015
Mit manchem Clown ist nicht zu spaßen Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

„Die beste Show seit Langem“, lobt Zuschauerpaar Orink das neue Programm. Die zehn Darsteller kommen aus ganz Europa, entsprechend bunt gemischt sind auch die Darbietungen. Es gibt beeindruckende Fahrradakrobatik zu französischer Akkordeonmusik, eine rockige Hula-Hoop-Tänzerin, und Clown Edouard „Edouardissimo“ Neumann führt einen Volkstanz auf – in bayerischer Lederhose.

Zur Galerie
Gut zu lachen: Das GOP bringt in seiner neuen Show "Die Clowns Company" das Publikum zum Lachen.

Die Auftritte der Künstler um Starclown Neumann ziehen die Zuschauer nicht nur in ihren Bann – einige werden auch auf die Bühne gezerrt. Mehrere Male streift Comedian Anton Franke durch das Publikum und holt einen Besucher auf die Bühne – zum Boxkampf. Noch bis zum 25. Oktober ist das Programm „Lust auf lustig“ von Regisseur Edouard Neumann im Variété an der Georgstraße zu sehen.

Beginn der Shows im GOP, Georgstraße 36, ist dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils um 20 Uhr, freitags und sonnabends um 18.30 Uhr und 21.30 Uhr und sonntags um 14.30 Uhr und 17.30 Uhr. Tickets gibt es ab 15 Euro.

Von Leandra Morich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach drei Jahren Pause dürfen sich die Hannoveraner wieder auf den Circus Roncalli freuen. Zum 13. Mal wird der Zirkus mit seiner nostalgischen Atmosphäre in der Landeshauptstadt gastieren. Vom 9. Oktober bis zum 15. November wird das neue Programm "Good Times" am Waterlooplatz präsentiert.

Andreas Schinkel 06.09.2015

Seit Langem kritisieren Sportler und Spaziergänger den schlechten Zustand der Uferwege am Maschsee – und seit Langem verspricht die Stadt Abhilfe. Doch die überfällige Sanierung lässt weiter auf sich warten. Nun hat die Verwaltung den Arbeitsbeginn für November in Aussicht gestellt.

Andreas Schinkel 06.09.2015

Man hätte das schon längst mal tun sollen: Sich auf den Kröpcke stellen und Menschen nach ihrer Schultüte fragen, kurz vor dem Einschulungstag 2015. Die Hannoveraner in Erinnerungen schwelgen lassen.

06.09.2015
Anzeige