Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gabriel ist seit 25 Jahren im Dienst der Wohlfahrt

Jubiläum Gabriel ist seit 25 Jahren im Dienst der Wohlfahrt

Seit 25 Jahren ist Georg Gabriel Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Zum Dienstjubiläum des 63-Jährigen kamen jetzt Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, Sozialministerin Cornelia Rundt und Hanna Naber von der Arbeiterwohlfahrt Oldenburg.

Voriger Artikel
SPD will jetzt doch eine Helmut-Schmidt-Straße
Nächster Artikel
Richtfest für drei Neubauten in der Innenstadt

Gratulation zu 25 Jahren: Georg Gabriel (Zweiter v. r.), Klaus-Peter Bachmann (v. l.), Cornelia Rundt, Hanna Naber.

Quelle: privat

Hannover. Er gestaltet und prägt die niedersächsächsische Sozialpolitik seit mehr als zwei Jahrzehnten - vor den Kulissen, häufig aber auch als begnadeter Netzwerker im Hintergrund. Manche sehen ihn als „graue Eminenz“, andere als „Mr. LAG“: Seit 25 Jahren ist Georg Gabriel im Dienst der Wohlfahrt.

Als der Sozialpädagoge Gabriel seinerzeit eingestellt wurde, regierte im Land die erste rot-grüne Koalition unter Ministerpräsident Gerhard Schröder und mit Sozialminister Walter Hiller (SPD). Gabriel kam von der katholischen Kirche, er war parteipolitisch neutral. In den 25 Jahren erlebte er fünf weitere Sozialminister, mal von der SPD, mal von der CDU. Auch die gegenwärtige Ressortchefin Rundt kennt er bestens: Sie war als Chefin des Paritätischen 2010 „seine“ LAG-Vorsitzende, bevor sie 2013 Kabinettsmitglied wurde. Seine Mitwirkung am Volksbegehren „Keine Kürzung bei den Kurzen“ - eine noch immer aktuelle Forderung - gehört zu den beruflichen Erfolgen Gabriels. Er schafft es, dass die so unterschiedlichen Wohlfahrtsverbände mit einer Stimme sprechen. Und viel politische Lobbyarbeit macht er noch nebenbei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.