Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gärtnern für Integration

Flüchtlingshilfe Gärtnern für Integration

Mitten in einem Hochhausviertel in Hannover bewirtschaften Anwohner und Flüchtlinge gemeinsam einen Stadteilgarten. Das Projekt soll den Asylbewerbern den Start in Deutschland erleichtern.

Voriger Artikel
Ein bisschen retro
Nächster Artikel
Wohin am Wochenende?

Aret Edres blick in einem von Hochhäusern umgebenen Gemeinschaftsgarten in Hannover auf seine Tomatenpflanzen.

Quelle: dpa

Hannover. Säen, Pflanzen, Ernten: In einem Projekt des Vereins Internationale Stadtteilgärten in Hannover können Flüchtlinge und Migranten mit ihren Nachbarn gärtnern. Mit diesem Hobby können sie sich besser in Deutschland in den Alltag integrieren, glauben die Initiatoren. „Wir wollen den Menschen einen Raum geben, um hier Wurzeln zu schlagen“, sagte der Geschäftsführer des Vereins, Eberhard Irion, der Deutschen Presse Agentur. Gemeinsam mit dem Verein „Slow Food Hannover“ wird am Sonntag, 6. September, ein internationales Gartenfest im Stadtteil Sahlkamp stattfinden. Das Projekt gibt es dort seit acht Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.