Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gartenlaube brennt in Groß-Buchholz nieder
Hannover Aus der Stadt Gartenlaube brennt in Groß-Buchholz nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 03.04.2017
Die Polizei ermittelt nach dem Brand einer Gartenlaube in Groß-Buchholz wegen Brandstiftung.  Quelle: Symbolbild (Archiv)
Anzeige
Groß-Buchholz

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte ein 64 Jahre alter Mann Flammen in einer Laube in der Gartenkolonie Weidegraben entdeckt und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte die Laube schnell löschen, allerdings wurde sie durch die Flammen erheblich beschädigt. Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes gehen derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung als Ursache aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 10 000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0511/109-5555 entgegen. In den letzten Wochen waren im Stadtgebiet mehrfach Lauben in Brand gesetzt worden.

man

Bei einem Verkehrsunfall an der Hohenzollernstraße ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 44-jähriger Fahrer war mit einem VW-Kleinbus zusammengestoßen und stürzte auf die Gegenfahrbahn. 

03.04.2017

Unbekannte haben dort am Sonntagabend im Treppenhaus einen Mehrfamilienhauses einen Kinderwagen in Brand gesetzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, bemerkte ein 35-Jähriger ersten Ermittlungen zufolge den brennenden Kinderwagen und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

03.04.2017

Während Hunderttausende den verkaufsoffenen Sonntag in Hannover genossen, kam es in Garbsen zum Eklat: Dort hatte Möbelhändler Hesse trotz gerichtlichen Verbots geöffnet. Die Gewerkschaft Verdi rief am Nachmittag die Polizei - die jedoch nichts unternahm. Die Gewerkschaft kündigte am Montag an, eine Klage zu prüfen. 

03.04.2017
Anzeige