Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Geburtstagsfeier für die Kröpcke-Uhr
Hannover Aus der Stadt Geburtstagsfeier für die Kröpcke-Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 31.05.2015
Von Andreas Schinkel
Zeichen der Zeit: Der Mövenpick-Kuchen wird vor der Kröpcke-Uhr angeschnitten. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Ihr Design ist von zeitloser Eleganz, und so sieht man der Kröpcke-Uhr das Alter nicht an. 130 Jahre versieht das grün lackierte Uhrentürmchen mit den dezenten Schnörkeln nun schon seinen Dienst auf dem Kröpcke - wenn auch mit einer Unterbrechung, doch dem Kultstatus tut das keinen Abbruch.

Das sollte gefeiert werden, dachte sich der Verein Kulturraum Region Hannover und organisierte am Sonntag eine Geburtstagsfeier für die Kröpcke-Uhr. Und wie es sich für ein solches Fest gehört, spendierte Mövenpick-Chef Mathias Baller einen großen Geburtstagskuchen - für alle Wartenden auf dem Kröpcke. Ein Ständchen sangen die Schauspieler des Kröpcke-Musicals sowie Pop-Sternchen Carlotta Truman. Zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe wurden mehrere Stühle versteigert.

Mit einem Kuchen in Uhrenform hat Hannover den 130. Geburtstag der Kröpcke-Uhr gefeiert.

1885 wurde der Zeitmesser nach Entwürfen des Architekten Konrad Oertel erbaut. Das Kleinod überstand unbeschadet die Bombennächte des Zweiten Weltkriegs, musste 1954 dennoch weichen. Die Stadtplaner meinten, dass ein schlichteres Modell den modernen Zeiten angemessener sei. 1977 holte den Kröpcke die Vergangenheit ein, eine Rekonstruktion des alten Uhr-Türmchens wurde aufgestellt, sehr zur Freude der Hannoveraner.

„Als Treffpunkt ist die Uhr ideal“, sagt der Hannoveraner Rolf Sommer. Mit Kollegen verabrede er sich regelmäßig zu Füßen des Türmchens - wie täglich Tausende andere Hannoveraner. „Für mich gibt es nur einen Treffpunkt in Hannover: unterm Schwanz“, sagt Sabine Philip. Der Platz unter dem Hinterteil des Reiterstandbilds vor dem Hauptbahnhof liege noch zentraler als der Kröpcke, findet sie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Vermeintlicher Rauchbombenanschlag - Nebeltopf sorgt für falschen Alarm

Ein gezündeter Nebeltopf auf dem Gelände des PSV Hannover in Groß-Buchholz hat am Sonntagabend für Verwirrung gesorgt. Anhänger des Fußballvereins Linden 07 hatten den Topf nach einem Match gegen den PSV gezündet. Zunächst hatte die Polizei von einem Rauchbombenanschlag gesprochen.

31.05.2015
Aus der Stadt Heiratsantrag bei N-Joy-Starshow - Überraschender Antrag auf großer Bühne

Damit hatte Christin Ahrens nicht gerechnet, als sie mit ihrem Freund Pierre Hein nach Hannover zur N-Joy-Starshow auf die Expo Plaza fuhr: Dieser machte ihr vor Tausenden von Zuschauern einen Heiratsantrag auf der Bühne. Vor einem Jahr hatten sich die beiden auf dem Festival kennengelernt.

31.05.2015
Aus der Stadt 200. Geburtstag der berittenen Polizei - "Dann kette ich mich hier an"

Er ist 63 Jahre alt, arbeitet seit 43 Jahren bei der Reiterstaffel – und will auf keinen Fall in Pension gehen: Warum Joachim Hasselbring die Arbeit bei der berittenen Polizei so liebt, hat er der HAZ beim Fest zum 200. Geburtstag der Reiterstaffel erzählt. Von den Vorführungen bei der Feier waren 15.000 Besucher schwer begeistert.

Jörn Kießler 03.06.2015