Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gehrdener Wall 
älter als gedacht
Hannover Aus der Stadt Gehrdener Wall 
älter als gedacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 03.08.2013
Studenten wollen herausfinden, wie alt der Wall auf dem Gehrdener Berg ist. Quelle: Wilde
Hannover

Archäologen haben den Burgberg zuletzt in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts untersucht. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass der Germanenstamm der Cherusker die Befestigung in der Zeit um Christi Geburt errichtet haben musste. Das bezweifeln Forscher inzwischen.

Wissenschaftler wollen das größte Geheimnis des Gehrdener Bergs lüften: Wie alt ist die Wallanlage wirklich? Studenten der FU Berlin führen derzeit Grabungen am Burgberg in Gehrden durch.

Um Erkenntnisse über die Entstehungszeit zu gewinnen, führen Studenten der FU Berlin derzeit Grabungen durch. Bereits im Frühjahr begann die erste Phase des Projekts, nun ist die zweite gestartet. Inzwischen haben sich Hinweise verdichtet, dass der Wall nicht aus einer, sondern aus zwei Bauperioden stammt. „Auf einer dunkleren und auch mächtigeren Wallaufschüttung liegt eine hellere Schicht auf“, erläutert Grabungsleiter Daniel Peters. „Leider konnte aus dem Wall bislang aber kein datierbares Material geborgen werden.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im monatelangen Streit um die Gastronomie in Herrenhausen gibt es jetzt einen Kompromiss – zumindest für zehn Jahre. So lange ruht der Konflikt zwischen „Schlossküche“ und der Gastronomie im neuen Schloss.

Conrad von Meding 31.07.2013
Aus der Stadt Schließung des Cinemaxx Nikolaistraße - So erinnern sich HAZ-Leser ans Kult-Kino

Große Emotionen, Besuche mit geliebten Personen, der erste Kuss – für viele HAZ-Leser wird das Cinemaxx in der Nikolaistraße auch nach seiner Schließung ein Ort schöner Erinnerungen bleiben. Wir haben gefragt, was unsere Leser mit dem Kult-Kino verbinden.

31.07.2013

Ein Hannoveraner will offenbar das insolvente Grand Hotel Heiligendamm retten. Der hannoversche Wirtschaftsprüfer Paul Morzymnski gilt als aussichtsreicher Investor für das ins Straucheln geratene Luxushotel, in dem 2007 die wichtigsten Regierungschefs der Welt zum G8-Gipfel zusammenkamen.

Conrad von Meding 31.07.2013