Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gelbe Füße für mehr Sicherheit

„Kleine Füße - sicherer Schulweg“ Gelbe Füße für mehr Sicherheit

Gelbe Füße sollen mehr Sicherheit sorgen: Am Donerstag fand der Auftakt der Aktion „Kleine Füße - sicherer Schulweg“ statt. Vor der Grundschule Suthwiesenstraße sprühte Minister Olaf Lies die Markierungen auf den Gehweg. Sie sollen für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren.

Voriger Artikel
Ausstellung zeigt Bücher von KZ-Überlebenden
Nächster Artikel
Hannoveraner erinnern sich an ihre Schultüte

Gelbe Füße für mehr Sicherheit: Olaf Lies mit Schülern der Grundschule Suthwiesenstraße.

Quelle: dpa

Hannover. Etwa 10 000 Kinder in der Region Hannover werden an diesem Wochenende eingeschult. In ganz Niedersachsen sind es sogar 67 000 Kinder. Was für viele Eltern und Kinder ein Grund zur Freude ist, sollte vor allem für Autofahrer eine Mahnung sein. „Denn sie müssen aufmerksam sein, aufpassen und Rücksichtnehmen“, sagte der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, in der Grundschule Suthwiesenstraße. Dort fand der Auftakt der Aktionsreihe „Kleine Füße - sicherer Schulweg“ von einem Bündnis aus Politik, Institutionen wie der Verkehrswacht und Unternehmen statt. Die HAZ unterstützt die Bemühungen für mehr Schutz für Schulanfänger - und präsentiert am Sonnabend eine Sonderausgabe namens „Schultüten-HAZ“ und lädt am Sonntag zum großen Familienfest Aktion „Sicherer Schulweg“ auf die Wiese neben dem Neuen Rathaus ein.

Lies appellierte am Donnerstag an die Eltern. Sie sollten mit ihren Kindern den Schulweg abgehen und üben, aber die Kinder auch allein losgehen lassen und nicht heimlich hinterherfahren. „Ich weiß, dass es schwer ist, loszulassen.“ Zudem sollten Hilfsmittel wie der Schulwegplan genutzt werden. Gemeinsam mit Vertretern der 110 niedersächsischen Verkehrswachten, der Polizei, ADAC, Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover und Landesunfallkasse Niedersachsen und den beteiligten Ministerien sprühte der Minister sogenannte gelbe Füße vor die Grundschule. Sie sollen symbolisch sichere Wege zur Schule und wieder nach Hause anzeigen. „Die Frage nach der Sicherheit unserer Kinder geht uns alle an, ohne Partner kann es nicht funktionieren“, sagte Lies.

Diesen Gedanken macht seit 1998 auch die HAZ-Aktion „Sicherer Schulweg“ aus. Gemeinsam mit Präventionsexperten wird am Sonntag die Wiese neben dem Neuen Rathaus zum Ort für spielerische Tipps im Namen der Sicherheit. Rollerparcours und Fahrradtrainer können ausprobiert werden, die Präventionspuppenbühne sensibilisiert für Gefahrensituatiionen und Kinderliedermacher Volker Rosin sorgt für Stimmung.

Zum Fest und Schulstart kommt die HAZ am Sonnabend als Sonderausgabe. Es gibt Kindernachrichten, Ausmalbilder, ein großes Gewinnspiel und Lesetipps für Grundschüler. Dazu zeigen wir, wo die Radiergrummis herkommen, beschreiben in einem persönlichen Text, wie Lehrer unser Leben prägen und erklären in einer Grafik, was Kinder im Laufe ihres Schullebens erwartet. Zudem setzt die HAZ auf Augmented Reality und erweckt die Zeitung mit moderner Technik, Videos und Bilderstrecken zum Leben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Die Mega 90er-Party in der TUI-Arena

Fun Factory, Captain Hollywood Projekt oder Culture Beat: Bei der Mega 90er-Party haben die Musikgrößen der Neunziger in der TUI-Arena die gute alte Zeit wieder aufleben lassen. Und das Publikum feierte ungenierte zu den Beats seiner Jugend.