Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Praxis verlässt die Eilenriedeklinik
Hannover Aus der Stadt Praxis verlässt die Eilenriedeklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 14.06.2017
Von Mathias Klein
130 Mitarbeiter sind in der Klinik beschäftigt. Quelle: Zgoll
Anzeige
Hannover

Wegen des Streits um eine fehlende Baugenehmigung verlässt die Praxis go:h Gelenkchirurgie und Orthopädie zum Jahresende die Eilenriedeklinik in der Oststadt. Einerseits wollen die beiden Ärzte Professor Philipp Lobenhoffer und sein Kollege Jens Agneskirchner nicht mehr mit der Unsicherheit einer drohenden Schließung leben, teilten die Ärzte mit. Außerdem könne man sich bei einer Verlegung der Praxis auch vergrößern.

Der Eilenriedeklinik mit rund 130 Mitarbeitern droht die Schließung. Der Grund: Für drei von fünf Etagen fehlt die baurechtliche Genehmigung für ein Krankenhaus, laut Bebauungsplan sind dort nur Büro- oder Wohnnutzung zulässig.  

mak

Ein Nachschlag für Fans von Fury in the Slaughterhouse: Die Band kommt am 1. November wieder nach Hannover. Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch online im Presale unter tickets.haz.de. 

14.06.2017

Mitten im Juni sind in der Region drei Freibäder mit Naturbadeteichen gesperrt: das Hainhölzer Bad, das Freibad in Wennigsen und das Außenbecken des Aqualaatziums. Grund sind Probleme mit der Wasserqualität. In Wennigsen und Laatzen ist die Maßnahme eine Ausnahme – in Hainholz ist das dagegen schon häufiger passiert.

Andreas Schinkel 17.06.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie wieder in unserem HAZ-Morgenticker: Heute: Die Tour Skate-by-night führt wieder durch Hannover, die Wirtschaftstage mit Sascha Lobo und Markus Merk beginnen, eine Ausstellung zu 100 Jahre Lindener Hafen wird eröffnet.

14.06.2017
Anzeige