Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Generationen wohnen unter einem Dach

Ungewöhnliches Projekt startet in Ahlem Generationen wohnen unter einem Dach

In einer Reihenhaussiedlung in Ahlem probiert das Wohnungsunternehmen Gundlach einen neuen Wohntyp aus. In speziellen Reihenhäusern mit Einliegerwohnungen soll Generationenwohnen ermöglicht werden, bei dem junge Familien mit den dazugehörigen Großeltern zwar unter einem Dach, aber doch in abgeschlossenen Grundrissen leben können.

Die Fertigstellung ist spätestens für August geplant – doch noch gibt es freie Wohnungen. „Tür an Tür leben, aber trotzdem die Distanz wahren“, so beschreibt Gundlach- Sprecher Frank Scharnowski das Konzept. Die Familienwohnungen erstrecken sich in den Reihenhäusern über alle drei Etagen mit insgesamt 110 bis 125 Quadratmetern. Im Erdgeschoss aber sind separate, barrierefreie Zweizimmerwohnungen mit 52 Quadratmetern für Großeltern vorgesehen. Jede Wohnung hat eine Garten- beziehungsweise Dachterrasse. Worauf man bei Gundlach stolz ist: „Die Miete kann bei 8 bis 8,75 Euro gehalten werden – für Neubaumieten heute ein eher niedriger Wert“, wie Scharnowski sagt. Das Unternehmen hat in Hannover zahlreiche besondere Wohnprojekte initiiert, unter anderem bietet es ein Haus für Musiker und vermietet eine Immobilie als Frauenhaus. Mit dem Mehrgenerationenprojekt will man versuchen, neue Wege zu gehen – als Reihenhaustypologie gibt es solche Angebote noch nicht. Wer sich für das Projekt interessiert, erreicht den Gundlach-Mitarbeiter Andreas Olfermann unter der Telefonnummer (05 11) 3 10 92 98.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
So stylt sich Hannover im Sommer

Wie stylt sich Hannover in diesem Sommer? Die Modebloggerinnen von den GGSisters haben sich in der City umgeschaut.