Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gereizte Stimmung bei Pegida-Demonstration
Hannover Aus der Stadt Gereizte Stimmung bei Pegida-Demonstration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 24.03.2015
Von Tobias Morchner
Mit einem größeren Aufgebot hält die Polizei die Pegida-Anhänger und Gegendemonstranten voneinander fern. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Weil sich die Pegida-Bewegung in Hannover gespalten hat, demonstrierten die Islamfeinde am Montag am Georgsplatz und nicht wie die abgespaltene Hagida-Bewegung eine Woche zuvor auf dem Opernplatz.

Am Rande der Kundgebung attackierten einzelne Islam-Gegner Pressefotografen und drückten deren Kameras herunter. Die Angreifer trugen nach Augenzeugenberichten die in rechtsextremen Kreisen beliebte Kleidung der Marke Thor Steinar. Die Polizei ging dazwischen, um die Situationen zu entschärfen.

Beim dem diesmal wieder angekündigten Pegida-Spaziergang – de facto ein Demonstrationszug – durch Baring-, Oster-, Windmühlen- und Georgstraße zurück zum Opernplatz verfügte die Polizei, dass die Teilnehmer der Kundgebung nur auf dem Bürgersteig und nicht auf der Fahrbahn marschieren durften. Die Beamten bildeten dabei an mehreren Abschnitten der Strecke eine Kette, um in der weiterhin gereizten Stimmung Pegida-Anhänger und deren Gegner von einander zu trennen.

Zu Beginn des Protests hatten die Gegner der Kundgebung sich vor einem Restaurant am Georgsplatz hinter einer Polizeiabsperrung versammelt und von dort durch mit Buh-Rufen versucht, die Pegida-Redner zu stören. Gegen 20 Uhr wurde der Protest ohne weitere Zwischenfälle beendet. Die Organisatoren kündigten an, das nächste Mal am Ostermontag in Hannovers City zu demonstrieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Überfall in der Münzstraße - Die Polizei sucht diesen Räuber

Nach einem Überfall auf eine Firma in der Münzstraße sucht die Polizei den Täter nun mit einem Phantombild. Der Mann hatte das Geschäft am Freitag, 13. März, morgens überfallen, bei seiner Flucht allerdings seine Maskierung verloren und schließlich sogar seine Beute fallen gelassen.

23.03.2015

Der Erweiterungsbau für das Sprengel-Museum am Maschsee wird deutlich später eröffnet als ursprünglich geplant. Jetzt öffnen die Türen für Besucher erst rund drei Monate später in der zweiten Septemberhälfte. Grund für die Verzögerung ist offenbar ein Terrazzofußboden, der verspätet eingebaut wurde.

Andreas Schinkel 26.03.2015
Hannover 96 96-Trainer Tayfun Korkut - Vertrauen - bis auf Weiteres

Die Entscheidung fiel schnell, und sie war überraschend und einleuchtend. 96 hält an Trainer Tayfun Korkut fest. Von ihm werden ab jetzt Ergebnisse erwartet. Nichts anderes. Gute Auftritte wie gegen Dortmund sind schön anzusehen, sie bringen 96 aber nicht weiter. Ein Kommentar von Jörg Grußendorf.

25.03.2015
Anzeige