Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gericht will Polen-Pavillon 
nicht retten
Hannover Aus der Stadt Gericht will Polen-Pavillon 
nicht retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.08.2015
Von Conrad von Meding
Das Gericht hat eine Verlängerung der Frist für den Abriss des polnischen Pavillons abgelehnt. Quelle: Michael Thomas/Archiv
Anzeige

Pham hat in dem Glasbau vor Jahren ein asiatisches Kulturzentrum mit Gastronomie betrieben, hat aber das Grundstück nie gekauft. Nach 13-jährigem Rechtsstreit lässt der Eigentümer, die städtische Expo-Grund, den Pavillon jetzt abreißen – und weil alle Fristen zum Ausräumen des Pavillons verstrichen sind, gehen voraussichtlich auch die Holzbauwerke im Inneren verloren.

Auch bei der Stadt, die von der laotischen Botschaft um Unterstützung gebeten worden war, gibt es kein Entgegenkommen mehr. „Es gibt derzeit keinen Spielraum für eine weitere Fristverlängerung“, teilte Sprecher Andreas Möser Donnerstag mit. „Frau Pham als Eignerin der asiatischen Holzgebäude im ehemaligen Polen-Pavillon hat bedauerlicherweise bisher alle Fristen verstreichen lassen. Es ist bislang leider auch nicht erkennbar, dass kurzfristig ein Abbau der Holzanlagen vorgenommen wird.“ Deshalb habe die Stadt Verständnis, dass die Expo-Grund als rechtmäßige Eigentümerin den Abriss ausgeschrieben habe. Mit der Auftragsvergabe an ein Abrissunternehmen sei „kurzfristig zu rechnen“, auch wenn noch kein genauer Termin feststehe. Allerdings hätten weder Stadt noch Expo-Grund ein „Interesse daran, die asiatischen Kulturgüter im Pavillon zu zerstören“, sagt Möser. Es liege daher „an Frau Pham, sofern sie die Holzgebäude tatsächlich erhalten möchte, umgehend mit dem Abbau zu beginnen“.

Zu den Vorwürfen gegen den Obergerichtsvollzieher, dass Geld aus der Versteigerung von Inventar abhanden gekommen sei, wollte sich ein Gerichtssprecher Donnerstag nicht äußern. Der Vorgang und die Dienstbeschwerde würden geprüft.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag hat Innenminister Pistorius den ersten von zwei neuen Eurocoptern in Langenhagen an die Polizei übergeben. Der neue Helikopter ist mit Wärmebildkamera und Suchscheinwerfern ausgestattet. Er soll bei der Suche nach vermissten Personen oder Straftätern helfen. 

23.08.2015

Verdi will mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Hannover das niedersächsische Ladenöffnungsgesetz kippen. Konkret geht es um drei Sonntage im Herbst, für die Gewerkschaft geht es aber um viel mehr - um die im Grundgesetz verankerte Sonntagsruhe, wie Juliane Fuchs von Verdi sagt.

Saskia Döhner 23.08.2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Innenminister Boris Pistorius übergibt der Polizei einen neuen Hubschrauber, eine neue Reihe im Gartentheater wird vorgestellt und Lieder erklingen zur Sommernacht.

20.08.2015
Anzeige