Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mann prügelt Verwandten mit Eisenstange ins Koma
Hannover Aus der Stadt Mann prügelt Verwandten mit Eisenstange ins Koma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 24.01.2017
Symbolbild. Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

Gegen 8.50 Uhr hatte der 20-Jährige die Wohnungstür des 26-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus im Canarisweg aufgebrochen und überraschte seinen Verwandten im Schlaf. Dann prügelte er mit der Eisenstange auf den Wehrlosen ein und flüchtete. Im Treppenhaus traf er auf den 13-jährigen Sohn des Opfers und bedrohte den Jugendlichen. Polizisten, die inzwischen zum Tatort gerufen worden waren, fanden das Opfer blutüberströmt im Bett. Ein Rettungswagen brachte den 26-Jährigen in eine Klinik. Der Zustand des Mannes ist kritisch.

Der mutmaßliche Täter wurde wenig später in einer Nachbarwohnung festgenommen. Er soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. 

tm/frs

Die Ausländerbehörde der Region ist am Dienstagvormittag teilweise von der Polizei geräumt worden. Grund dafür war ein verdächtiger Koffer, der in der Einfahrt des Gebäudes in der Maschsstraße entdeckt worden war. Der Koffer stellte sich als harmlos heraus, in ihm befand sich leidiglich ein Schminkset.

24.01.2017
Aus der Stadt Weiterführende Schulen in Hannover - So finden Sie die richtige Schule für Ihr Kind

Alle Schwerpunkte, alle Adressen, alle Besonderheiten: Hier finden Eltern einen Überblick über 132 weiterführende Schulen in der Region – und hilfreiche Tipps bei der Frage, welche Einrichtung für ihr Kind die richtige ist.

24.01.2017

Das Verfahren gegen vier Ärzte wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung ist vom Amtsgericht Lehrte gegen eine Geldauflage eingestellt worden. Den Medizinern war vorgeworfen worden, mit einem falsch dosierten Medikament den Tod eines Patienten verursacht haben.

Michael Zgoll 24.01.2017