Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gewinner des HAZ-Fotowettbewerbs gekürt
Hannover Aus der Stadt Gewinner des HAZ-Fotowettbewerbs gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 15.03.2018
 So schön ist der Herbst: Die Aufnahme von Rüdiger Vespermann hat die Jury des HAZ-Fotowettbewerbs im September am meisten überzeugt. Quelle: Rüdiger Vespermann
Anzeige
Hannover

Eigentlich ist der September der Monat des Aufbruchs. Nach dem entspannten Sommerurlaub stürzt sich mancher wieder voller Elan in die Arbeit, Schüler lernen frisch motiviert in einer neuen Klassenstufe, und selbst die Einträge im Veranstaltungskalender der Stadt scheinen sich nach der sommerlichen Ruhephase direkt wieder zu verdoppeln. Auf den meisten Fotos, die Hunderte HAZ-Leser für den Fotowettbewerb „Festgehalten“ eingereicht haben, ist aber nur wenig von der Hektik und der Aufbruchstimmung des Herbstes zu spüren. Stattdessen sind es vor allem besinnliche Bilder, die die Schönheit der Natur fast anmutig und geduldig spiegeln. Es sind Aufnahmen, die fast für Entschleunigung werben, die Ruhe preisen, den Müßiggang als Quell der Freude an der direkten Umgebung loben. Kastanien, bunte Fliegenpilze und pralle Äpfel berichten still und schön von der neuen Jahreszeit. Es ist Herbst geworden. Und das ist gut so.

Für den Chef der HAZ-Fotoredaktion, Michael Thomas, hat Rüdiger Vespermann aus Springe den Übergang vom warmen Sommer zum milden Herbst am besten umgesetzt. Sein poetisches Bild aus Eldagsen von Strohballen am Rande des Deisters biete ein schönes Lichtspiel.  „Einfach ein richtig cooles Bild“, lobt Thomas. Gewinner Vespermann erzählt, dass er zwei Stunden auf das richtige Licht gewartet hat. „Das hat sich gelohnt.“ Den zweiten Platz vergab der Fotoexperte Thomas an Matthias Klußmann und dessen Nahaufnahme einer Libelle. „Das ist eine besondere Naturaufnahme. Man erkennt die feinen Strukturen des Tieres“, sagt Thomas. Der dritte Platz wirkt da fast klassisch. Beate Thieme hat den Maschsee abgebildet, wie man ihn aber eher selten sieht. „Es ist ein Foto vom Sommer im Endstadium – sehr, sehr schön“, sagt Thomas. Die Gewinner bekamen am Dienstag Gutscheine im Gesamtwert von 300 Euro, die die Ernst-August-Galerie freundlicherweise vergab. Center-Managerin Catharina Schubert überreichte den glücklichen Gewinnern ihre Preise.

Die Farbenvielfalt des Altweibersommers inspirierte die Leser besonders. Sie wurde in vielen Bildern voller Herbstlaub dokumentiert. Aber auch Herbst­astern wurden festgehalten; und Maisfelder in Wettmar, runzlige Hagebutten und prächtige Kürbisse. Besonders schön wirkt die Landschaft, wenn sie leichter Nebel umspielt wie am Gehrdener Berg oder in Thönse. Dazu reizten die Leser auch in diesem Monat die vielen glanzvollen Sonnenuntergänge von Everloh bis zum Steinhuder Meer. Schöne Motive fanden sich auch im Wisentgehege in Springe, beim Apfelfest in Lehrte oder beim Brunnenfest in Laatzen-Grasdorf. Und manchmal wächst da einfach eine Sonnenblume auf einem Schornstein in Oberricklingen, ein Jazzmusiker spielt poetisch im Georgengarten, und Kinder braten Stockbrot im Schulbiologiezentrum. Die HAZ-Leser hielten all diese wärmenden Momente fest. Sie geben Kraft für die kommenden kalten, vielleicht hektischen Monate.

Neuer Wettbewerb im Oktober

Auch im Oktober freut sich die HAZ auf neue Leserfotos. Wir suchen unter dem Motto „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ spannende Nachtaufnahmen und geben Ihnen, liebe Leser, dafür bis zum 30. November Zeit. Alle Informationen zum Wettbewerb im Oktober haben wir für Sie zusammengestellt.

Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufzüge werden nicht gewartet, Heizungsanlagen fallen aus, Immobilien werden nicht gepflegt - Hannovers Seniorenbeirat kritisiert, dass vor allem ältere Menschen unter den Auswüchsen der Privatisierung von Wohnanlagen und den Weiterverkäufen von Mietshäusern leiden.

12.10.2012

Die Verbrauchermesse Infa überrascht bei ihrer 59. Auflage mit neuen Ideen und viel Prominenz.

Stefanie Kaune 12.10.2012

Der Tod des hannoverschen Design-Modehändlers Mehran Mamoudi-Zad in Paris vor knapp einer Woche gibt noch immer Rätsel auf. Der 53-jährige war am vergangenen Donnerstag tot im Zimmer eines Apart-Hotels auf dem Boulevard de Bonne-Nouvelle im 10. Arrondissement der französischen Hauptstadt gefunden worden.

12.10.2012
Anzeige