Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gratis-WLAN für Besucher im Regionshaus
Hannover Aus der Stadt Gratis-WLAN für Besucher im Regionshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.01.2016
Von Mathias Klein
 Lässt sich nun auch im Bürgerbüro finden: Ein Wlan-Hotspot. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Wer sich einwählen möchte, muss die Nutzungsbedingungen von HTP akzeptieren - dann bekommt er Gratiszugang zum Internet. Eine Registrierung oder die Eingabe eines Passwortes sind nicht notwendig.

Die Region hat im Bürgerbüro jährlich rund 20.000 Besucher. Wenn es künftig auch für Führerscheinangelegenheiten zuständig ist, rechnet Regionspräsident Hauke Jagau mit doppelt so vielen Besuchern. „Wenn es zu Wartezeiten kommt, können die Menschen über das Internet weiter kommunizieren, Informationen abrufen oder sich einfach beschäftigen“, sagte er.

Allerdings sei kein Zugriff aufs gesamte Internet möglich, erläutert die für IT-Angelegenheiten zuständige Dezernentin Cora Hermenau. „Webseiten, die als anstößig oder nicht gesetzeskonform einzustufen sind, werden blockiert.“ Die Verbindung sei zudem zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. „Nach Ablauf dieser Zeit ist es jedoch möglich, sich wieder einzuwählen“, berichtet Hermenau.

Der Hotspot im Bürgerbüro ist ein Pilotprojekt. „Auf mittlere Sicht ist auch in den Sitzungssälen und dem Foyer im Neubau an der Hildesheimer Straße 18 freies WLAN geplant“, kündigt Regionspräsident Jagau an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Praxistest zeigt: Es funktioniert. In einer Modellklasse haben Berufsfachschüler an der BBS 11 jetzt eine engere Anbindung an Betriebe - und damit ans Erwerbsleben. Anstatt fünf Tage pro Woche sind die Jugendlichen nur noch drei Tage in der Berufsschule, die übrigen zwei Tage in einem Unternehmen.

Saskia Döhner 29.01.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Intendant Ingo Metzmacher stellt das Programm für die KunstFestSpiele in Herrenhausen vor, Gaby Köster stellt ihren Roman vor, und das Amtsgericht verhandelt gegen einen Beamten.

26.01.2016

Die Stadt Hannover hat einer Kita in der Südstadt, dem „Spatzennest e.V.“, jahrelang zu hohe Abschläge bezahlt. Auf insgesamt rund 177.000 Euro beläuft sich die Summe, die der Verein zwischen Ende 2006 und Anfang 2012 zu viel überwiesen bekam. Nach langem Rechtsstreit muss der Verein jetzt vermutlich nur etwas mehr als die Hälfte des Geldes zurückzahlen.

Jutta Rinas 28.01.2016
Anzeige