Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Große Birke kracht nach Sturm auf Auto
Hannover Aus der Stadt Große Birke kracht nach Sturm auf Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 24.05.2016
Eine große Birke ist in der Meldaustraße umgekippt – genau auf ein Auto. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Die Feuerwehr musste einen großen Kran einsetzen, damit wurde der Baum angehoben und das beschädigte Auto – ein Renault Clio – mit einem sogenannten Unterfahrheber aus dem Gefahrenbereich gezogen. Anschließend zerlegten die Feuerwehrleute die Birke. Die Straße war während der 90-minütigen Arbeiten gesperrt.

Zur Galerie
In der Meldaustraße in Herrenhausen ist eine große Birke auf ein Auto gestürzt.

Am Auto entstand Totalschaden.

Es war laut Polizei aber der einzige Sturmschaden in Hannover in der Nacht. Offenbar hatte das Wurzelwerk des Baums in dem aufgeweichten Boden nachgegeben.

sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Männer aus Letter erstehen im belgischen Spa einen Audi R8 und glauben an einen Glücksgriff – jetzt sind sie den Wagen und das Geld los. Sie waren einem Verkäufer aufgesessen, der das Auto nur gemietet hatte. Ob sie den fünfstelligen Kaufbetrag wiedersehen, ist offen.

27.05.2016
Aus der Stadt Primark-Chef Krogmann im Interview - Wieso ist Primark eigentlich so billig?

Wolfgang Krogmann ist Geschäftsführer von Primark für Deutschland und Österreich. Er gibt im großen Interview Auskunft über die Herstellungsbedingungen für die Bekleidung, die geringen Preise und den Ärger in der hannoverschen Filiale.

Gunnar Menkens 27.05.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die Leibniz Universität informiert Schüler über das Studium, Juli Zeh liest in der Cumberlandschen Galerie und der DGB informiert über den Missbrauch von Werkverträgen und Leiharbeit.

24.05.2016
Anzeige