Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Grüne Jugend demonstriert gegen Ordnungskonzept
Hannover Aus der Stadt Grüne Jugend demonstriert gegen Ordnungskonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 28.11.2017
Die Grüne Jugend will am Donnerstag vor dem Rathaus gegen das neue Ordnungs- und Sicherheitskonzept der Stadt demonstrieren. Quelle: picture alliance
Anzeige
Hannover

 Die Grüne Jugend protestiert gegen das Ordnungs- und Sicherheitskonzept der Stadt und stellt sich damit gegen die eigene Partei im Rat. Die Nachwuchsorganisation der Grünen ruft zu einer Demonstration am Donnerstag um 14.30 Uhr vor der Ratssitzung im Neuen Rathaus auf. In der Sitzung soll das Konzept, das unter anderem einen deutlich verstärkten Ordnungsdienst vorsieht, beschlossen werden – voraussichtlich mit den Stimmen der Grünen-Ratsfraktion.

„Das Konzept will aufgrund eines diffusen Sicherheitsbedürfnisses, das nicht weiter präzisiert wird, viel zu viele Probleme auf einmal lösen“, meint Mariel Reichard, Sprecherin der Grünen Jugend Hannover. Statt Verständnis für Gruppen wie die Trinkerszene aufzubringen, setze die Stadtverwaltung auf mehr Sicherheitskräfte. Zwar setzten die Änderungswünsche des Ampel-Bündnisses aus SPD, Grünen und FDP die richtigen Akzente, aber das reiche nicht aus, sagt Sean Paul, ebenfalls Sprecher der Grünen Jugend. 

Das Ampel-Bündnis betont, dass man keine Schwarzen Sheriffs mit Knüppeln in der Hand auf die Straße schicken wolle. Der Ordnungsdienst soll paritätisch mit Frauen und Männern besetzt werden. Auch gehe es darum, das Sicherheitsempfinden durch bauliche Veränderungen, etwa eine bessere Beleuchtung, zu stärken. Auch aus anderen Fraktionen kommen Vorschläge für das Sicherheitskonzept. Der Rat entscheidet am Donnerstag voraussichtlich am späten Nachmittag über die Pläne.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor einer Unterkunft für Asylbewerber in Linden-Süd ist am Montagabend ein Streit eskaliert. Ein 37-jähriger Afrikaner ging dabei mit einem Messer auf einen 24-jährigen Afghanen los.

28.11.2017

Bei den ersten Finanzbildungstagen diskutierten 400 Schüler über die Grundsätze des Finanzwesens. Nun wurden die besten Teilnehmer ausgezeichnet.

28.11.2017

Arbeits- und Perspektivlosigkeit ließen ihn verzweifeln: Im Juni 2017 steckte ein Flüchtling sein Zimmer in einem Hemminger Heim an. Jetzt wurde er zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt.

01.12.2017
Anzeige