Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Grundstein für neue Sophien-Klinik gelegt

Krankenhaus soll 2017 fertig sein Grundstein für neue Sophien-Klinik gelegt

Der Grundstein wurde gelegt und 2017 soll die neue Sophien-Klinik fertig sein. 30 Millionen Euro kostet der Neubau - zwei Drittel der Summe zahlt das Land Niedersachsen. Die Klinik sei eine wichtige Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung, so Sozialministerin Cornelia Rundt.

Voriger Artikel
Schulleiter wies Verfassungsschutz auf Safia S. hin
Nächster Artikel
Falscher Alarm im Hauptbahnhof

Neustart: Die Klinik-Chefs mit Cornelia Rundt und Thomas Hermann (v. l.).

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Keine Frage, das Datum war gut gewählt. Erstens schien gestern bei der Grundsteinlegung für die neue Sophien-Klinik konstant die Sonne. Zweitens fiel der Tag mit dem Geburtstag des gemeinhin als Genie bekannten Albert Einstein zusammen. Und das, meinte Christoph Wegner von der Geschäftsführung, sei in jedem Fall ein gutes Zeichen.

Der Grundstein für die neue Sophien-Klinik wurde gelegt. Das neue Krankenhaus soll 2017 fertig sein.

Zur Bildergalerie

Die neue Klinik mit 128 Betten wird in unmittelbarer Nähe zum Kinderkrankenhaus Auf der Bult am Bischofsholer Damm in die Höhe wachsen. 30 Millionen Euro lässt sich der private Klinikbetreiber den dreigeschossigen Neubau mit einer Nutzfläche von 4400 Quadratmetern kosten - zwei Drittel der Summe kommt vom Land Niedersachsen. Darum stand gestern auch Sozialministerin Cornelia Rundt auf dem Betonfundament. „Die Sophien-Klinik hat einen sehr guten Ruf“, lobte sie. Als Belegarztkrankenhaus, das jedes Jahr rund 11 000 Patienten betreut, sei die Klinik eine wichtige Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung.

Bult "Hot Spot der Bautätigkeit"

Bürgermeister Thomas Hermann bemerkte, die Bult entwickle sich zum „Hot Spot der Bautätigkeit“. Durch den Klinikneubau, die Erweiterung des Kinderkrankenhauses, den geplanten Neubau der Förderschule und das Flüchtlingsheim werde das Areal städtebaulich aufgewertet. Bis zum Baustart für die Sophien-Klinik sei aber „ein langer Atem“ nötig gewesen. Das bestätigte Stephan J. Molitor von der Geschäftsführung auf sinnbildliche Weise: Er schob zehn Jahre alte Baupläne in die „Zeitkapsel“, die im Betonboden versenkt wurde.

Nun ist das Ziel absehbar: Im Sommer 2017 soll die Klinik bezogen werden, die rund 80 Belegärzte und 170 Mitarbeiter nutzen werden. Und dann wird hoffentlich wieder die Sonne scheinen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.