Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fahrverbote für Hannover? Diskutieren Sie mit! 
Hannover Aus der Stadt Fahrverbote für Hannover? Diskutieren Sie mit! 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 16.04.2018
Dicke Luft in Hannover? Am Mittwoch geht es beim HAZ-Forum um Diesel-Fahrzeuge und drohende Fahrverbote. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Müssen Halter von alten Diesel-Fahrzeuge bald mit einem Fahrverbote in Hannover rechnen? Am Mittwoch wird beim HAZ-Forum im Pressehaus über die Konsequenzen des Urteils des Bundesverwaltungsgericht in Leipzig diskutiert. Das Gericht hatte entschieden, dass Fahrverbote bei älteren Dieselfahrzeugen zulässig seien, wenn andere Mittel nicht ausreichten, um die Einhaltung des EU-Grenzwerts von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid je Kubikmeter Luft im Jahresmittel zu erreichen. Nun geht es um 20 Uhr um die offenen Fragen für Hannover: Drohen tatsächlich flächendeckende Verbotszonen? Welche Fahrzeuge sind betroffen? Und wer soll Fahrverbote kontrollieren? Den Fragen der HAZ-Leser stellen sich Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok und Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies. Zudem beteiligen sich weitere Experten an der Podiumsdiskussion wie Susanne Schmitt von der IHK Niedersachsen (IHKN), Arne Käthner vom Netzwerk Hannovair Connection, und Christian Reinicke, Generalsyndikus des ADAC, der schon Kläger gegen die Umweltzone unterstützte. 

Die ersten Fragen der HAZ-Leser sind schon in der Redaktion eingegangen. So möchte Christian Hacke als Diesel-Fahrer zum Beispiel wissen, wie sich Großereignisse wie das Feuerwerk in Herrenhausen auf die Luftverschmutzung auswirken? Michael Kappe fragt, ob es nicht sinnvoll wäre, große Unternehmen wie zum Beispiel Continental außerhalb der Stadt anzusiedeln? „Durch solche Maßnahmen würde der Pendelverkehr deutlich reduziert werden. Stattdessen wird die eh schon überlastete Pferdeturmkreuzung ausgebaut“, schreibt Kappe. Und Werner Kurz fragt: „Wann kommt endlich die grüne Welle?“

Antworten geben die Podiumsgäste am Mittwoch. Zahlreiche Verbände von der Verkehrswacht über ADFC und Handwerkskammer bis zu Greenpeace haben sich auch angekündigt. Das HAZ-Forum findet im Pressehaus an der August-Madsack-Straße 1 statt und ist kostenlos. Einlass ist um 19 Uhr, los geht’s um 20 Uhr. Um eine Anmeldung wird dringend bis Mittwoch, 15 Uhr, per Mail an hannover@haz.de mit dem Stichwort „HAZ-Diesel-Forum“ gebeten. Die HAZ begleitet das Forum mit einem Live-Ticker im Netz und berichtet ausführlich.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 50-jährige Frau hat am Sonntag auf dem Ernst-August-Platz in Hannover einen Rettungswagen gestoppt und die Helfer im Fahrzeug angegriffen. Die Bundespolizei musste den Rettungskräften zur Hilfe kommen und die aggressive Frau fesseln.

19.04.2018

Zehn Polizisten sind am Sonnabend im Hauptbahnhof Hannover angegriffen worden. Die Beamten wollten einen Streit schlichten, ein 19-Jähriger griff die Ermittler plötzlich an. Aus der Zuschauermenge heraus wurde später wiederholt versucht, den Angreifer zu befreien.

19.04.2018

HAZ-Leserin Heike Schöne hat aus ihrem Büro die eingerüstete Kuppel des Anzeiger-Hochhauses fotografiert. Auf Augenhöhe. Sie arbeitet im Allianz-Hochhaus an der Brühlstraße. 

16.04.2018
Anzeige