Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schicken Sie uns Ihre Jazz-Fotos aus Hannover!
Hannover Aus der Stadt Schicken Sie uns Ihre Jazz-Fotos aus Hannover!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 04.03.2016
Fotograf Harald Koch hielt 1988 den letzten Auftritt von Chet Baker im Jazz Club fest. Quelle: Harald Koch
Anzeige
Hannover

Chet Baker war einer der größten Trompeter der Jazz-Geschichte. Er spielte in der Band von Charlie Parker und im Quartett von Gerry Mulligan und kämpfte trotz musikalischer Erfolge bis zu seinem Sturz aus dem Fenster eines Hotels in Amsterdam 1988 mit den Folgen seiner Heroin-Sucht. Nur zwei Wochen vorher war er noch zu Gast in Hannover und nahm mit der NDR Bigband und dem NDR Pops Orchestra eine Live-CD auf.

Natürlich schaute er im Jazz Club vorbei. Dort gelang dem Fotografen Harald Koch eines der letzten Baker-Bilder überhaupt. „Baker hat das Publikum ordentlich warten lassen. Wir wussten nicht, ob er überhaupt noch kommt“, erinnert sich Koch, der heute vor allem im sozialen Bereich fotografiert. „Der Club war brechend voll, die Luft dünn. Ich setzte mich auf die Bühne, weil kein Platz mehr frei war.“ Dann legte Baker los. „Ich habe damals nicht geahnt, dass es einer der letzten Bilder überhaupt werden würden. Ein komisches Gefühl.“

Zur Galerie
Fotograf Harald Koch hielt 1988 den letzten Auftritt von Chet Baker im Jazz Club fest.

 Es sind genau solche Geschichten, die den Charme des Jazz Club ausmachen. Liebhaber kommen ihren Stars in den Lindener Kellerräumlichkeiten sehr nah, lernen sie fast persönlich kennen. Und das schon 50 Jahre lang. Am 24. April feiert der Club seinen runden Geburtstag mit Konzerten im Keller, im Mittwoch-Theater, im großen Garten. Natürlich läuft am 5. Mai auch das Swinging Hannover-Festival am Trammplatz. Und im August soll ein Festkonzert im NDR-Sendesaal unter dem Motto New Orleans veranstaltet werden.

Der Jazz Club ist übrigens Ehrenbürger der Stadt New Orleans. Die Urkunde haben die Club-Macher Nikolas Sempff und Uwe Thedsen schon zum Geburtstag rausgeputzt.

Schicken Sie uns Ihre Jazz-Fotos!

Mit ihnen sollen nun auch die HAZ-Leser ein wenig in Erinnerungen schwelgen. „Wir suchen zum Geburtstag Fotos von Menschen, die vielleicht einst als Junge auf den Schultern der Eltern am Trammplatz waren und nun selbst mit ihren Kindern hingehen“, sagt Sempff. Für den HAZ-Fotowettbewerb sucht die Redaktion bis zum 1. April Fotos und kleine Geschichten zu 50 Jahre Jazz – von Swinging Hannover bis zu Sessions in der Altstadt, von Schnappschüssen bis professionellen Pressebildern, die manchmal spontan im Jazz Club entstanden. Wie die Aufnahme von Fotograf Stefan Neuenhausen, der spontan Trompeter Terrence Ngassa ablichtete.

Im Archiv des Clubs lagern auch alte Plakate, Zeichnungen, kleine Aufnahmen von Mike Gehrke, Peter Petrel, Ulli Orth, Bonnie Fields und Jimmy Woode. Viele davon sollen in die Sammlung einfließen. Gemeinsam mit den Bildern der HAZ-Leser soll auf HAZ.de eine Galerie entstehen, die Lust auf den nahenden Geburtstag macht. Die schönsten Bilder werden vom Club mit Eintrittskarten belohnt.

Die Fotos können ganz einfach über dieses Formular hochgeladen oder per Post an HAZ-Redaktion, Stichwort Jazz, August-Madsack-Straße 1, 30559 Hannover geschickt werden.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In die markante Uhlhorn-Kirche am Lindener Leineufer sollen Studenten einziehen. Baubeginn solle bereits Ende 2016 sein, hofft Prjektentwickler Dirk Felsmann. Dann könnten Ende 2017 die Bewohner unter dem kupfernen Walmdach einziehen.

Conrad von Meding 07.03.2016
Aus der Stadt Gewerbegebiet Lahe-Altwarmbüchen - Shopping am Sonntag – auch ohne Genehmigung

Ob in Hannovers Innenstadt, im Laatzener Leine Center oder im Einkaufspark Kleinbuchholz: Am Sonntag kann vielerorts in der Region eingekauft werden. Auch die Geschäfte im Gewerbegebiet Lahe-Altwarmbüchen wollen trotz fehlender Genehmigung öffnen.

07.03.2016

Große Ehre für zwei Frauen aus Niedersachsen: Zum Internationalen Frauentag will Bundespräsident Joachim Gauck die 75-jährige Christa Röder aus Langenhagen bei Hannover und die 65-jährige Heidi Kluth aus Buchholz im Kreis Harburg für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement auszeichnen.

04.03.2016
Anzeige