Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
HAZ-Leser bieten kranker Mutter Hilfe an

HAZ-Weihnachtshilfe HAZ-Leser bieten kranker Mutter Hilfe an

Nachdem die HAZ vergangene Woche über die schwierige Lage einer chronisch kranken Mutter berichtet hat, haben sich mehrere Leser gemeldet und Hilfe angeboten.

Voriger Artikel
Rollstuhl-Sturz: Regiobus muss nicht zahlen
Nächster Artikel
Hannovers Stadtkämmerer geht zu Enercity

„Wir sind durch die Hölle gegangen“: Angeliki Papadopoulos und ihre drei Töchter halten zusammen – aber ihre Kraft ist erschöpft.

Quelle: Kutter

Hannover. Die 48-Jährige leidet an einer Lungenerkrankung, die in Schüben auftritt. Die Frau sorgt sich vor allem, weil sie ihr Kind in diesen Phasen nicht ausreichend betreuen und versorgen kann. Lange Zeit hat die Krankenkasse der Familie immer wieder, wenn auch mit Unterbrechungen, Zuschüsse für eine Haushaltshilfe bewilligt. Bei chronischen Krankheiten endet jedoch deren Zuständigkeit. Anträge bei Jugendamt und Sozialamt hatten bisher jedoch keinen Erfolg.

Eine 64-Jährige hat nun vorgeschlagen, dass sie zumindest gelegentlich einspringen könnte, wenn das der Familie recht ist. Eine andere Leserin will versuchen, staatliche und andere Hilfsmöglichkeiten auszuloten. „Es ist paradox, dass eine noch intakte Familie, die aber überlastet ist, keine Hilfe bekommt“, urteilt die Frau, die als Rechtsanwältin viele Familien kennengelernt hat, die durch Trennung der Eltern in Not geraten sind. Der Rechtsanwalt der kranken Mutter versucht weiter, mit dem Sozialamt eine dauerhafte Regelung zu finden.

Alles rund um die HAZ-Weihnachtshilfe

bil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Frühlingsfest im Kinderwald

Die Chorkinder des Kinderwalds in Hannover haben gemeinsam mit Liedermacher Unmada Kindel den Frühling begrüßt: Beim großen Fest wurde gesungen und gespielt. Zu Gast waren auch Clown Fidolo, der Falkenhof aus dem Wisentgehege in Springe, die Bienenexperten des Vereins Hannover summt und die Pilzfreunde.