Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt HAZ-Preisträger lesen bei Lehmanns in Hannover
Hannover Aus der Stadt HAZ-Preisträger lesen bei Lehmanns in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 03.07.2011
Beatrice Uebel, eine Gewinnerin aus dem Jahr 2009. Quelle: Christian Burkert (Archivbild)
Anzeige
Hannover

Am Dienstag, 5. Juli, besteht die Chance, die jungen Autoren näher kennenzulernen: Die Preisträger lesen ihre Geschichten in Lehmanns Buchhandlung, Georgstraße 10 – moderiert von dem Juryvorsitzenden und HAZ-Redakteur Heinrich Thies.

Die Lesung beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

lok

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Sie sind jung, kreativ und verfassen berührende Geschichten: Am Montag zeichnete die Jury die Gewinner des 10. HAZ-Schreibwettbewerbs aus. Ministerpräsident David McAllister und HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt übergaben die Preise und zeigten sich tief beeindruckt von den Leistungen der Nachwuchs-Schreiber.

23.12.2013

Anne Bernhold (15) besucht die Schillerschule in Hannover. Die Jury kürte ihre Geschichte "Ermutigung zum Leben" mit dem 1. Platz.

21.12.2012
Schreibwettbewerb Die drei besten Geschichten 2011 (Klasse 7 bis 9) - Judith Weidner schildert eine Begegnung um die Weihnachtszeit

Die 14-jährige Judith Weidner besucht die 9.Klasse der Gesamtschule in Neustadt am Rübenberge. Mit ihrer Geschichte "Der alte Mann und das Mädchen" belegt sie den 1. Platz in ihrer Altersklasse.

21.12.2012

Seit November ist der Neubau des Amtsgerichts in Hannover eingerüstet – Fassadenplatten drohten sich zu lösen. „Pfusch am Bau“, befand Karsten Pilz, Sprecher der zuständige Oberfinanzdirektion: Das Gebäude ist erst 25 Jahre alt und damit viel zu jung für eine millionenschwere Komplettsanierung.

Conrad von Meding 03.07.2011

Neun Eier hatte das Schwanenpaar vom Stöckener Friedhof in Hannover im vergangenen Jahr bebrütet. Diese Saison dagegen wird es ohne Nachwuchs bleiben. Nesträuber haben das Gelege der weißen Vögel heimgesucht. Und bei Tierfreunden gibt es einen schrecklichen Verdacht: Es könnte kein Fuchs oder Marder gewesen sein, sondern ein Mensch.

Conrad von Meding 03.07.2011

Für bedürftige Kinder ist es offenbar mit großen Schwierigkeiten verbunden, Nachhilfe aus dem Bildungspaket des Bundes zu bekommen. Allein an der Integrierten Gesamtschule Roderbruch erhielten mindestens drei Grundschüler Ablehnungsbescheide vom Jobcenter Hannover. Zwei Kinder gehen in die erste, eines in die zweite Klasse.

Rainer Surrey 03.07.2011
Anzeige