Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So können Sie helfen
Hannover Aus der Stadt So können Sie helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 25.11.2013
Die HAZ-Weihnachtshilfe hilft seit fast 40 Jahren Menschen in Not vor Ort.
Anzeige
Hannover

Seit 1975 helfen Leser, Unternehmen, Vereine und Organisationen Menschen in Not vor Ort. Immer wieder belegt die HAZ-Weihnachtshilfe eindrucksvoll, dass Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe möglich sind.

Gut zu wissen

Alle Informationen im Weihnachtshilfe-Blog

So können Sie spenden

Im vergangenen Jahr sind durch Spenden mehr als 1,4 Millionen Euro zusammengekommen – ein neuer Rekordwert. Mehr als 11  000 großzügige Spender haben kleine und große Beträge überwiesen und in den Geschäftsstellen abgegeben. Gerade in einer Zeit, die durch wirtschaftliche Unsicherheiten geprägt ist, ist das nicht selbstverständlich. Die Spenden sind ohne Abzüge von Verwaltungskosten direkt den Betroffenen zugutegekommen. Die HAZ-Weihnachtshilfe arbeitet dabei eng mit dem städtischen Fachbereich Soziales zusammen. Doch trotz der Erfolge in den vergangenen Jahren sind auch in diesem Jahr Hilfen notwendig. Die Aktion ist erneut auf viele Menschen angewiesen, die sie mit besonderen Ideen unterstützen und sich durch Spenden mit Menschen in Not solidarisch zeigen. Wenn auch Sie direkt und unbürokratisch helfen wollen, können Sie wie folgt vorgehen:

Bei der Bank:

Sie können Geldspenden auf das Konto der „Aktion Weihnachtshilfe der HAZ e. V.“ einzahlen. Die Kontonummer bei der Sparkasse Hannover ist 572 500, die Bankleitzahl lautet 250 501 80. Am heutigen 23. November liegt der HAZ zudem ein Überweisungsträger bei, mit dem Sie Ihre Spende noch bequemer überweisen können.

In der Geschäftsstelle:

Sie können die Spende auch bar in den Geschäftsstellen einzahlen. Bareinzahlungen nehmen die Mitarbeiter der HAZ-Geschäftsstelle im Madsack-Medienzentrum an der Langen Laube 10 entgegen. Geöffnet ist dort montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, sonnabends von 10 bis 14 Uhr. Im Dezember ist am Sonnabend bis 16 Uhr geöffnet. Spenden können auch in den Geschäftsstellen Garbsen, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Springe und Gehrden abgegeben werden.

Online spenden:

In diesem Jahr bieten wir Ihnen erstmalig einen Onlinedienst für Überweisungen an. Dieser wird wie alle Werbemaßnahmen und Verwaltungsaufgaben nicht durch die Spenden finanziert. Sie finden ihn unter 
haz.li/spende.

Andere Hilfsangebote sind mit der Koordinierungsstelle im Fachbereich Soziales der Stadt Hannover unter Telefon (05 11) 16 84 56 00 abzusprechen.

Spendennachweis

Alle Spenden sind steuerbegünstigt. Die nötigen Bescheinigungen stellt die Stadt Hannover aus. Bei bargeldloser Einzahlung von mehr als 200 Euro schickt der Fachbereich Soziales die Bescheinigung automatisch zu, sofern die vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger angegeben ist. Für Spenden bis einschließlich 200 Euro reicht ein einfacher Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung mit dem Stichwort „HAZ-Weihnachtshilfe“ als Spendennachweis aus. Wer anonym bleiben möchte, vermerkt das bitte auf dem Einzahlungsformular.

jan

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Kita des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes - Buchholzer beklagen „Strafsitzen“

Eltern einer Kita des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Hannover erheben massive Vorwürfe gegen einige Mitarbeiterinnen. Erzieherinnen in der Kita Nikolaas-Tinbergen-Weg kümmerten sich nicht richtig um die Kinder, griffen bei drohenden Gefahren zu spät ein und arbeiteten mit Strafen.

Mathias Klein 28.11.2013

Die sogenannte Mobilitätskarte für den Großraum Verkehr Hannover kommt später als erwartet. Statt wie ursprünglich vorgesehen zum Jahreswechsel wird es nun wohl Herbst 2014, bis Nahverkehrkunden die moderne Technik nutzen können.

Bernd Haase 28.11.2013

Wer bei Wikipedia nach Hauke Jagau sucht, kann den Eindruck gewinnen, das Wirken des Regionspräsidenten habe sich im Wesentlichen auf dessen Kontroverse mit dem ehemaligen Zoodirektor Klaus-Michael Machens beschränkt.

Mathias Klein 28.11.2013
Anzeige