Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Das war der Morgen in Hannover am 22. September

Das ist heute wichtig Das war der Morgen in Hannover am 22. September

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Der ehemalige Baumarkt an der Badenstedter Straße ist als Flüchtlingsunterkunft hergerichtet. Hannover 96 bereitet sich auf das Spiel gegen Stuttgart vor. Im Mordfall Jenisa beginnt der Prozess.

Voriger Artikel
Hochschule Hannover begrüßt Erstsemester
Nächster Artikel
Jenisas Mutter bricht im Gerichtssaal zusammen
++ 11.00 Uhr: Das war der Morgen

An dieser Stelle endet der Newsticker an diesem Dienstag. Wir wünschen allen Lesern ein angenehmen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum  HAZ-live-Archiv.

++ 10.41 Uhr: Bürgersprechstunde im Kulturtreff Vahrenheide

Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg lädt für heute wieder von 17 bis 18.30 Uhr zu seiner Bürgersprechstunde ein. Er wandert mit dem Angebot durch die Stadtteile seines Bezirks Bothfeld-Vahrenheide – diesmal ist er im Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstraße 10, anzutreffen. Interessierte können dort sowohl Anregungen zur Bezirkspolitik erörtern, Probleme mit der Stadtverwaltung ansprechen oder auch Vorschläge zur Verbesserung der Lebenssituation im Stadtbezirk machen.

++ 10.23 Uhr: Platzt der Prozess gegen Jenisas Mörder?

Zum Prozessauftakt im Fall Jenisa hat die Verteidigung die Einstellung des Verfahrens beantragt. Weil frühere Mordermittlungen gegen den 44 Jahre alten Angeklagten erfolglos eingestellt worden seien, könne die Justiz nicht erneut gegen den Mann vorgehen, argumentierte die Verteidigerin am Morgen vor dem Landgericht. Das Schwurgericht hat sich nach Verlesung der Anklage zurückgezogen, um sich über das weitere Vorgehen zu beraten.

++ 10.19 Uhr: Polizei sucht weiter den Mörder von Loccum

Die Polizei im Kreis Nienburg verfolgt weiter alle Spuren, um den Mörder einer 23 Jahre alten Frau zu finden. Die Leiche war am Sonntag im Klosterwald von Loccum gefunden worden. Die Beamten suchen nach einem etwa 1,70 Meter großen kräftigen Mann mit kurz geschorenen dunklen Haaren.

++ 9.55 Uhr: Chance auf Arbeit für Flüchtlinge

Die Stadt bietet 200 geduldeten Flüchtlingen oder Asylbewerbern künftig die Chance auf Arbeit. Damit wolle man „auch schon den noch in Verfahren befindlichen Menschen eine Perspektive eröffnen“, sagte Dezernent Thomas Walter im Sozialausschuss.

++ 9.34 Uhr: Landkreis Nienburg lässt Leukämiefälle überprüfen

Der Landkreis Nienburg nimmt Hinweise sehr ernst, wonach die Erdölförderung in der Region Leukämieerkrankungen ausgelöst haben könnte. Das Krebsregister soll nun eine mögliche Häufung durch Benzol aus der Ölförderung klären. Besonders betroffen ist die Gemeinde Rodewald, direkt hinter Neustadt an der Kreisgrenze zur Region Hannover.

++ 9.14 Uhr: Das Programm des "Spamfilter-Festivals" heute

Das Festival "Spamfilter: Eine Woche Netzkultur" ist gestern Abend mit einer Podiumsdiskussion eröffnet worden. In dieser Woche gibt es im Pavillon am Raschplatz Diskussionen, Ausstellungen und Workshops zu aktuellen Netzthemen. Heute steht Folgendes auf dem Programm: Um 10 Uhr steht der Workshop "All inclusive Games!" an, ab 16 Uhr Streetgames: Computerspiele werden Wirklichkeit. Teilnehmer schlüpfen in die Rolle von Pacman und Co. Eine Anmeldung unter info@pavillon-hannover.de ist dringend erbeten. Am Abend dann ab 19 Uhr Vortrag und Diskussion: "Wer braucht Netzfeminismus?"

Das Spamfilter Festival im Pavillon Hannover ist gestartet.

Zur Bildergalerie
++ 8.55 Uhr: Nachtragshaushalt wird vorgestellt

Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider und Innenminister Boris Pistorius (beide SPD) stellen heute Mittag den zweiten Nachtragshaushalt für das Land Niedersachsen vor. Das Bundesland stockt seine akute Finanzhilfe zur Bewältigung des Flüchtlingszustroms auf 300 Millionen Euro auf. Die Ausgaben sollen im Oktober in einem zweiten Nachtragsetat vom Landtag gebilligt werden.

++ 8.38 Uhr: Viele Reaktionen auf Probleme bei Versorgung von Notfall-Patienten

Die Probleme mit der Versorgung von Notfallpatienten in Hannover sind wesentlich größer, als bisher bekannt. Wie aus einer internen Statistik der Regionsverwaltung hervorgeht, sind viele der neurologischen und internistischen Stationen der Kliniken mehr als die Hälfte des Jahres abgemeldet und damit nicht in der Lage, Notfallpatienten auf ihren Stationen aufzunehmen. Die Reaktionen in den sozialen Medien auf den HAZ-Artikel bestätigen die Zahlen.

++ 8.17 Uhr: Prozessauftakt im Fall Jenisa

Fast genau acht Jahre nach dem grausamen Mord an der achtjährigen Jenisa aus Linden beginnt der Prozess gegen ihren mutmaßlichen Peiniger. Von heute an muss sich Ibrahim B. vor dem Landgericht wegen Mordes, sexuellen Missbrauchs eines Kindes und Vergewaltigung verantworten. In dem Prozess, in dem auch die beiden Häftlinge aussagen werden, die B. dazu brachten, ein Geständnis abzulegen, könnten nicht nur neue Details über die Tat im September 2007 bekannt werden. „Ibrahim B. hatte geplant, noch andere Personen umzubringen, die teilweise im letzten Moment davongekommen sind“, sagt Muhammet K., der mit dem Angeklagten im Gefängnis saß.

++ 7.56 Uhr: Herzlichen Glückwunsch, Jörg Sievers!

Jörg Sievers, Torwarttrainer von Hannover 96 und Held des DFB-Pokalendspiels von 1992, hat heute Geburtstag. Er wird 50 Jahre alt. Wir sagen: Herlichen Glückwunsch!

++ 7.36 Uhr: Zwangsstopp im Berufsverkehr

Eine Stadtbahn der Linie 1 der Üstra von Langenhagen nach Sarstedt ist am Morgen mit einem technischen Defekt ausgefallen. Nach einem fünfminütigen Zwangsstopp in einem Tunnel mussten die Fahrgäste am Hauptbahnhof aussteigen und auf eine andere Bahn warten. Wegen des Ausfalls kann es auf der Strecke zu Verspätungen. Außerdem waren die nachfolgenden Stadtbahnen voller als sonst.

++ 7.27 Uhr: Die Wochenmärkte am Dienstag

8 bis 13 Uhr: Klagesmarkt (Mitte); Lindener Marktplatz (Am Lindener Markt, Linden); Platz an der Friedenskirche (Schackstr. 4, Zooviertel).
14 bis 18 Uhr: Fiedelerplatz (Döhren), Bauernmarkt; Roderbruchmarkt (Roderbruch).

++ 7.11 Uhr: Bader muss nur noch Ja sagen

Heute geht es für Martin Bader noch einmal auf den Betzenberg. Der Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg spielt beim 1. FC Kaiserslautern, für seinen scheidenden Sportvorstand Martin Bader ist es die letzte Auswärtsreise mit dem „Club“. Am 30. September endet Baders Vertrag in Nürnberg. Bei Hannover 96 wartet auf den 47-Jährigen bereits eine neue Herausforderung. Clubchef Martin Kind hat für kommende Woche ein Gespräch mit Bader angekündigt. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Bader, der beim 96-Spiel in Augsburg auf der Tribüne saß, den Job als neuer Geschäftsführer der „Roten“ bekommt – er muss quasi nur noch Ja sagen.

++ 6.53 Uhr: Erster Kita-Warnstreik steht an

Im Vorfeld eines möglichen bundesweiten Kita-Streiks kommt es in der Region zu ersten punktuellen Arbeitsniederlegungen. Diese betreffen vorerst nur die Wedemark, wo am Donnerstag ganztägig gestreikt werden soll. Martin Peter, Fachbereichsleiter beim Verdi-Landesbezirk, nannte außerdem Lüneburg und Braunschweig als potentielle Streikorte, nicht aber Hannover. Verdi-Chef Frank Bsirske hatte beim Bundeskongress der Gewerkschaft in Leipzig eine mögliche bundesweite Eskalation des Tarifkonflikts bei Kita-Angestellten und Sozialarbeitern erst für Mitte Oktober angekündigt.

++ 6.36 Uhr: Bäcker Gaues wegen Raserei vor Gericht

Weil er zu schnell gefahren sein soll, muss sich der hannoversche Bäcker Jochen Gaues heute ab 9.50 Uhr vor dem Amtsgericht verantworten.

++ 6.16 Uhr: Ehemaliger Baumarkt als Flüchtlingslager

Die Feuerwehr Hannover bereitet den ehemaligen Baumarkt an der Badenstedter Straße für die Unterbringung von Flüchtlingen vor. Heute soll die neue Unterkunft vorgestellt werden. 300 Menschen, die bislang in der Messehalle 21 untergebracht sind, ziehen wegen der bevorstehenden Messe Agritechnica in die neuen Räumlichkeiten.

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Montag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Unterwegs mit den Brandermittlern der Polizei

Ihr Job zählt nicht gerade zu den beliebtesten bei der Polizei, denn einen großen Teil ihrer Arbeitszeit wühlen Michael Muszinsky und Michael Krummel im Dreck. Sie müssen Ursachen von Bränden ermitteln und inmitten von Schutt nach Spuren auf die Täter suchen. Ein Besuch.