Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt HAZ live: Das ist der Morgen in Hannover
Hannover Aus der Stadt HAZ live: Das ist der Morgen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.02.2017
Montage Quelle: dpa/Archiv/Schaarschmidt
  • 17.02.17 08:45

    Das war der Morgen in Hannover


    An dieser Stelle endet unser Morgenticker. Wir halten Sie auch im Laufe des Tages auf HAZ.de weiter auf dem Laufenden.
  • 17.02.17 08:30

    Apotheken-Notdienste



    Apotheke am Klagesmarkt, Am Klagesmarkt 12 (Mitte),
    Tel. 70 03 87 00.
    Waldheim-Apotheke, Liebrechtstr. 58 (Waldheim), Tel. 83 16 58.
    St.-Johannis-Apotheke, Pettenkoferstr. 2 (Laatzen),
    Tel. 69 17 69.
    Kirchhorster Apotheke, Binsenweg 2 (IsernhagenKirchhorst), Tel. (0 51 36) 8 88 70.
  • 17.02.17 08:15

    Alte und Neue Welt



    Eine musikalisch-literarische Soiree findet heute ab 20 Uhr in der Faust (Zur Bettfedernfabrik 3) statt. Sie thematisiert den Weg von der „Alten Welt“ in die „Neue Welt“. Die vier Frauen singen Lieder aus der „Alten Welt“ der 20er- bis 40er- Jahre und interpretieren Werke der „Neuen Welt“, in die viele Künstler aus Nazi-Deutschland fliehen mussten. Brecht, Weill, Gershwin und andere werden an diesem Abend zu Wort kommen. Der Eintritt kostet 10 Euro.
  • 17.02.17 08:00

    Das Phantom der Oper



    Tief unten in den Gewölben unter der Pariser Oper lebt das Phantom, das heute vor allem als Sinnbild moderner Musicalproduktionen gilt. Auch in dieser deutschsprachigen Aufführung, deren Musik von Arndt Gerber und deren Text von Paul Wilhelm stammt, muss die Chorsängerin Christine Daaé das Biest zähmen. Das Phantom der Oper wird um 20 Uhr im Congress Centrum (Theodor-Heuss-Platz 1–3) inszeniert, die Karten kosten 25,45 bis 71,90 Euro.
  • 17.02.17 07:45

    Knorkator im Capitol



    Das Jugendwort „knorke“ mag heute nur selten verwendet werden, aber im Namen der Rockband Knorkator ist es in gewisser Weise unsterblich geworden. Deutschlands selbst ernannte „meiste Band der Welt“ steht heute um 20 Uhr auf der Bühne des Capitol (Schwarzer Bär 2) und verwöhnt ihre Gäste mit Songs aus dem neuen Album „Ich bin der Boss“ und anderen Perlen aus 23 Jahren Bandgeschichte. Karten kosten 29,95 Euro.
  • 17.02.17 07:30

    „An der Marienstraße zu leben ist wie Kettenrauchen“

    Wie gelingt es, in Hannover die Luftqualität zu verbessern? Die Stadt denkt über Straßensperrungen nach. Während Autofahrer andere Lösungen fordern, würden Anwohner der stark belasteten Marienstraße eine Reduzierung des Verkehrs begrüßen.
  • 17.02.17 07:15

    Waspo 08 spielt am Sonnabend live im TV



    Wasserball im Fernsehen? Das hat es in Deutschland schon lange nicht gegeben. Und von einer Vereinsmannschaft erst recht nicht. Waspo 98 Hannover hat es geschafft. Das Champions-League-Rückspiel des Clubs am Sonnabend (20.30 Uhr) wird vom Spartensender Sport1 sogar live übertragen.
  • 17.02.17 07:00

    Warum dieses Eishockey-Derby ein besonderes Spiel ist



    Am Sonntag (18.30 Uhr, Langenhagen) treffen in Langenhagen die Hannover Scorpions auf die EC Hannover Indians. Es ist die insgesamt 19. Derby-Auflage seit der Premiere 2013 – und könnte letztmals in der „ursprünglichen Form“ stattfinden.
  • 17.02.17 06:45

    Diese Sperrungen kommen auf Autofahrer in Hannover zu



    Es sind nicht nur die bröselnden Brücken zwischen Döhren und Ricklingen, die den Südschnellweg über die nächsten Jahre zur Dauerbaustelle werden lassen. Auch weiter im Osten stehen etliche Sanierungsarbeiten an.


  • 17.02.17 06:30

    Sprengel-Museum präsentiert Kabinett des Abstrakten

    Der "Demonstrationsraum" von El Lissitzky entstand 1927 im heutigen Landesmuseum Hannover, 1937 wurde er von den Nationalsozialisten zerstört. Erst 1968 wurde er in Erinnerung an Alexander Dorner erstmals nachgebaut und 1979 ins Sprengel-Museum Hannover überführt. Die aktuelle Rekonstruktion versucht, sich dem ursprünglichen Kabinett erneut anzunähern. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.
  • 17.02.17 06:15

    Wolfram Koch in Hannover

    Der Tatort-Schauspieler ist heute im Gastspiel "Ich bins deine Mutter" im Schauspiel Hannover zu sehen. Das Stück beginnt um 20 Uhr, noch sind Karten erhältlich.
    Im Interview hat er vorab über das Stück gesprochen.
  • 17.02.17 06:00

    Die heutigen Wochenmärkte

    Döhren: Fiedelerplatz (8-13 Uhr)
    Südstadt: Stephansplatz (8-13 Uhr)
    List: Klopstockstraße (8-13 Uhr)
    Stöcken: Hogrefestraße (8-13 Uhr)
    Kirchrode : Kleiner Hillen, Bauernmarkt (8-13 Uhr)
    Buchholz: Bussestraße/Guerickestraße (14-18 Uhr)
    Buchholz: Einkaufspark Klein-Buchholz (14-18 Uhr)
    Davenstedt: Davenstedter Markt/Wegsfeld (14-18 Uhr)
    Roderbruch: Roderbruchmarkt/Nußriede (14-18 Uhr)
    Hannover-Mitte: Ernst-August-Platz, Bauernmarkt (14-18 Uhr)
    Bothfeld: Einkaufspark Klein-Buchholz, Bauernmarkt (14-18 Uhr)
  • 17.02.17 05:45

    Prozessauftakt gegen Mutter der Koffer-Babys

    Die mutmaßliche Mutter zweier Babys, von denen eins tot und eins lebend in einem Koffer gefunden wurden, steht ab heute vor Gericht. Die Hintergründe dieses grausigen Funds im September vergangenen Jahres sind noch immer unklar.

  • 17.02.17 05:30

    Hier wird heute geblitzt

    Die Polizei misst heute auf der B522 im Bereich Langenhagen.
  • 17.02.17 05:15

    Die Wetteraussichten


Tickaroo Liveblog Software

Es sind nicht nur die bröselnden Brücken zwischen Döhren und Ricklingen, die den Südschnellweg über die nächsten Jahre zur Dauerbaustelle werden lassen. Auch weiter im Osten stehen etliche Sanierungsarbeiten an.

Michael Zgoll 16.02.2017
Aus der Stadt Luftverschmutzung in Hannover - SPD will keine Straßensperrungen

Wie kann die Luftverschmutzung in Hannover wirksam bekämpft werden? Müssen Straßen zeitweise gesperrt werden? Das wollen die Grünen - SPD und FDP halten davon jedoch nichts. Die Sozialdemokraten schießen sogar scharf gegen den grünen Partner im Rathaus.

Andreas Schinkel 19.02.2017

Wie gelingt es, in Hannover die Luftqualität zu verbessern? Die Stadt denkt über Straßensperrungen nach. Während Autofahrer andere Lösungen fordern, würden Anwohner der stark belasteten Marienstraße eine Reduzierung des Verkehrs begrüßen.

19.02.2017