Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Das war der Morgen am 24. September

"HAZLive" Das war der Morgen am 24. September

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Stephan Weil äußert sich zur VW-Krise, der Zoo Hannover stellt den Nachwuchs bei den Rothalsstraußen vor. Und in der Wedemark streiken die Kita-Angestellten.

Voriger Artikel
Kita-Streik droht - ohne Notgruppen
Nächster Artikel
Schwestern protestieren mit Luftballons
++ 11 Uhr:  Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet der Newsticker an diesem Donnerstag. Wir wünschen allen Lesern ein angenehmen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum  HAZ-live-Archiv.

++ 10.43 Uhr:  Konzert im Gericht

Das Amtsgericht ist nicht unbedingt bekannt als Hort paradiesischen Friedens – doch heute verwandelt es sich für ein paar Stunden in einen „Garten der Liebe“. Ab 19 Uhr wird das Vokalensemble „Raggio di Sol“ in der Eingangshalle sein Programm „El jardin de los“ zum Besten geben. Der Schwerpunkt des 1994 gegründeten Chors liegt auf Renaissance- und Barockmusik; der Titel einer 2006 erschienenen CD lautet denn auch „Von menschlicher und göttlicher Liebe“. Der Eintritt zu dem Konzert am Volgersweg 1 ist frei, Einlass ist ab 18.30 Uhr. 

++ 10.18 Uhr:  Nächste schlechte Nachricht bei 96

twitter_tweet

Das ergab eine MRT-Untersuchung am heutigen Morgen, berichtet der Verein ergänzend bei Twitter. Damit fehle der Japaner beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag.

++ 9.47 Uhr:  Stadtbahn rammt Auto in der Nordstadt

Eine Stadtbahn der Linie 11 ist am Morgen in einen Audi gekracht. Bei dem Unfall auf der Haltenhoffstraße / Ecke Schneiderberg wurden der Autofahrer und ein Radfahrer verletzt. Die Straßen wurden gesperrt, Busse und Bahnen, die dort entlangfahren, fallen aus.

++ 9.43 Uhr:  96 setzt kurzfristig Geheimtraining an

twitter_tweet

++ 9.13 Uhr:  Hannover steht 
eine komische
 Nacht bevor

Es verspricht, lustig zu werden: Die lange Nacht der Museen ist genauso hinreichend bekannt wie die lange Nacht der Theater – den Comedy Marathon indes kennen längst nicht so viele. Dabei geht die Komische Nacht Hannover in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal über die Bühnen. Heute öffnen die Marlene, das Restaurant La Vivezza, die Bar Celona, das Kurt 16, das Brauhaus Ernst August, die Orange Club Lounge, Meiers Lebenslust und das Bootshaus 84 ihre Tore für die komödiantischen Momente des Lebens. Neun Comedians und Kabarettisten werden ihr Publikum kurzweilig bei Essen und Trinken durch den Abend begleiten.

++ 8.50 Uhr:  Das ist der Mann, der Winterkorn gestürzt hat – "aus Versehen"

Dieser Mann hat die Abgasaffäre ins Rollen gebracht – und dabei "aus Versehen" auch einen der mächtigsten Wirtschaftsbosse der Welt gestürzt. Peter Mock, 34, Chemiker, ist nicht der Typ, der in die Öffentlichkeit drängt. Doch sein Prüfverfahren für Abgase könnte nach VW noch andere Konzerne in Bedrängnis bringen.  Die HAZ hat mit dem Mann gesprochen, der auch den anderen Autobauern nicht traut.

++ 8.40 Uhr:  Zeitnahe Entscheidung für 96-Geschäftsführerposten

Martin Bader hat im Gespräch mit der HAZ eine "zeitnahe Entscheidung" über den Geschäftsführerposten beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 angekündigt. Bader, bis Ende des Monats noch beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg als Sportvorstand unter Vertrag, gilt als Favorit für den Posten bei den "Roten" - aber nicht als einziger Kandidat. "Martin Kind hat auch andere Bewerbungen auf dem Tisch", sagte Bader. Nach HAZ-Informationen wird es noch vor dem Spiel am Sonnabend in Wolfsburg ein zweites Gespräch zwischen Bader und Kind geben. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

++ 8.12 Uhr:  Nachwuchs im Zoo Hannover

Erstmals haben die Nordafrikanischen Rothalsstrauße im Zoo Hannover Eier ausgebrütet. Die Küken haben hinter den Kulissen unter der Aufsicht von Huhn Lieselotte das Laufen und Picken gelernt haben, nun erobern sie stundenweise ihr Gehege am Sambesi. Am Donnerstag werden sie um 10 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.

++ 7.41 Uhr:  Stephan Weil nimmt Stellung zur VW-Affäre

Heute Morgen nahm Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil in einem Fernsehinterview Stellung zur VW-Krise, die Martin Winterkorn am Mittwoch das Amt gekostet hat. Weil betonten, es müsse eine schnelle und umfassende Aufklärung geben. Dennoch ist Weil, Mitglied des Aufsichtsratspräsidiums, auch an der Ehrenrettung von VW gelegen. Dass die Krise auch auf dem Rücken der vielen Mitarbeiter des Konzerns ausgetragen werde, sei nicht fair. "Ich habe Bauchgrimmen, dass jetzt alles bei VW in Schutt und Asche geredet wird," sagte der Ministerpräsident und ehemalige Oberbürgermeister von Hannover. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

++ 7.37 Uhr: Stadtbahnen verspäten sich

twitter_tweet

++ 7.15 Uhr: Defekter LKW auf der A37

Auf dem Messeschnellweg zwischen Messe und Burgdorf staut sich der Verkehr auf drei Kilometer wegen Verkehrsbehinderungen durch einen defekten LKW.

++ 6.49 Uhr:  Stars aus "Fack Ju Göhte" kommen nach Hannover

In Nürnberg hat Teenieschwarm und „Fack Ju Göhte“-Star Elyas M’Barek bereits für hysterisches Gekreische und Ohnmachtsanfälle gesorgt –  jetzt kommt der Schauspieler nach Hannover. Am heutigen Donnerstag gibt er mit Regisseur Bora Dagtekin ab 20.45 Uhr Autogramme im Astor-Kino (Nikolaistraße) und begrüßt im Anschluss die Besucher der Vorstellung seines Films. Auch Jungschauspieler Max von der Groeben, im Film Schüler Danger, ist diese Woche zu Gast. Am Sonntag gibt er auf dem Oktoberfest-Renntag der Neuen Bult in mit Moderatorin Verena Kerth Autogramme und kürt ab 17 Uhr das schönste Dirndl oder die schönste Tracht der Besucher.

++ 6.33 Uhr:  Nach der Niederlage von 96: Wird Frontzeck bleiben?

Für Hannovers Trainer Michael Frontzeck wird die Luft ganz dünn. Beim 1:3 im Kellerduell gegen die zuvor punktlosen Stuttgarter verlor sein Team gestern. "Es ist schwierig, ein Spiel zu gewinnen, wenn Du diese Fehler machst", schimpfte Frontzeck. Clubchef Martin Kind versicherte zwar, am Sonnabend in Wolfsburg werde der Coach noch auf der Bank sitzen. Eine weitere Niederlage aber könnte schon das Ende von Frontzecks kurzer Amtszeit bedeuten.

++ 6.14 Uhr:  Erster Kita-Warnstreik in der Region

Im Vorfeld eines möglichen bundesweiten Kita-Streiks kommt es in der Region zu ersten punktuellen Arbeitsniederlegungen. Diese betreffen vorerst nur die Wedemark, wo heute ganztägig gestreikt werden soll. Martin Peter, Fachbereichsleiter beim Verdi-Landesbezirk, nannte außerdem Lüneburg und Braunschweig als potentielle Streikorte, nicht aber Hannover. Verdi-Chef Frank Bsirske hatte beim Bundeskongress der Gewerkschaft in Leipzig eine mögliche bundesweite Eskalation des Tarifkonflikts bei Kita-Angestellten und Sozialarbeitern erst für Mitte Oktober angekündigt. 

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Donnerstag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Passat prallt frontal gegen Baum

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6/Am Leineufer ist  ein Mann schwer verletzt worden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover mussten ihn mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.